Stevie Wonder: Ärger mit der Steuerbehörde

Ein peinlicher Behördenfehler oder ein ärgerliches Versäumnis der Musiklegende? Stevie Wonder hat einen Bescheid der Steuerbehörde bekommen.

Die Soul-Legende Stevie Wonder (66, "Hotter Than July") hat möglicherweise seine Steuern nicht vollständig bezahlt. Wie das US-Promiportal "TMZ" meldet, hat das Los Angeles County eine Nachzahlungsaufforderung an den millionenschweren Musiker verschickt. Demnach soll er unglaubliche 645 Dollar und 32 Cent am Fiskus vorbeigeschleust haben - umgerechnet stolze 608 Euro und 50 Cent.

In Anbetracht der Gagen, die Wonder in aller Regel einstreicht, eine lächerlich geringe Summe. So gering, dass selbst das Klatschportal von einem Fehler der Behörden ausgeht. Wonder könne diesen Betrag selbstverständlich jederzeit in bar bezahlen. Man habe keine Indizien, dass er verschuldet oder verarmt sei. Eine Anfrage ließ Stevie Wonder bislang allerdings unbeantwortet.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche