Steven Gätjen: Er wird zur neuen ZDF-Allzweckwaffe

Steven Gätjen feiert seinen Einstand beim ZDF im Februar mit der Live-Show "Die Versteckte Kamera 2016 - Prominent reingelegt".

Am 19. Dezember heißt es nicht nur von , 49, Abschied nehmen. Nach der letzten "Schlag den Raab"-Ausgabe verlässt auch Moderator , 43, ProSieben. Doch während sich Raab vollends aus dem TV-Geschäft zurückziehen will, wechselt zum öffentlich-rechtlichen ZDF.

"Versteckte Kamera" mit prominenter Unterstützung

Welche Aufgaben der 43-Jährige dort übernehmen wird, gab der Mainzer Sender nun am Mittwoch bekannt. Erstmals führt Gätjen demnach am Samstag, 13. Februar 2016, 20.15 Uhr, durch eine dreistündige Live-Show. In "Die Versteckte Kamera 2016 - Prominent reingelegt!" treten Prominente im Wettbewerb um den besten eigenen Film mit versteckter Kamera an. Die Filme werden von einer dreiköpfigen Jury kommentiert. Den Juryvorsitz übernimmt niemand Geringeres als Multitalent . Unterstützt wird er von Schauspieler und der Komikerin . Die Zuschauer stimmen schließlich per Telefon darüber ab, wer die Trophäe für den besten Film erhält. Zu den prominenten Kandidaten der Sendung gehören unter anderem Moderatorin , die Musiker von The BossHoss sowie das Schauspielerpaar und Christian Berkel.

Ab Donnerstag, 25. Februar 2016, 20.15 Uhr, moderiert Gätjen die vierteilige Live-Showreihe "I can do that!". Sechs Prominente müssen hier mit nur einer Woche Training eine beeindruckende Live-Performance auf die Bühne bringen. Ob Artistik, Jonglage, Zauberei, Feuerspucken, Schattentheater oder Lasershows - jeder Prominente muss sich für einen Act entscheiden.

Comeback für das "Das Superhirn"

Im Mai 2016 präsentiert Steven Gätjen schließlich zwei neue Ausgaben von "Das Superhirn". Die Neuauflage von "Deutschlands Superhirn" wurde zuletzt von moderiert, der 2014 zur ARD gewechselt war.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche