Stella McCartney Pre-Herbst Models Paris ist nicht mehr so wichtig

Stella McCartney Pre-Herbst Models
© CoverMedia
Designerin Stella McCartney deutete an, ihre Modenschauen nicht mehr ausschließlich in Paris zeigen zu wollen.

Stella McCartney (41) setzt zukünftig auf Mobilität bei ihren Laufsteg-Shows.

Die Modemacherin zeigte zu Beginn der Woche ihre Pre-Herbstkollektion in New York. Auch im letzten Jahr präsentierte sie ihre Entwürfe nicht in Paris, sondern auf der London Fashion Week im Februar. Selbst wenn sie ihre Pläne bislang nicht offiziell kommentierte, deutete sie an, auch in Zukunft mobil bleiben zu wollen: "Ein Teil von mir liebt die Shows in Paris und ein anderer Teil von mir liebt die Shows in London. Und heute Abend sind wir in New York … Mir gefällt die Freiheit, der Marke an verschiedenen Orten Ausdruck zu verleihen und wenn es sich richtig anfühlt, in verschiedenen Orten auf der Welt zu sein. Ich glaube nicht, dass es sich nur noch um diese zwei Shows dreht. Ich habe genauso viel Arbeit in diese Präsentationen gesteckt. Das ist nicht mehr so streng", erklärte sie auf 'elleuk.com'.

McCartney fügte hinzu, dass sie im kommenden Februar ihre neuesten Kreationen zwar nicht in der britischen Hauptstadt zeigen wird, dies aber für die Zukunft nicht ausschließe. Für die letzte Pre-Herbstkollektion ließ sich die Designerin von den 70er Jahren inspirieren und präsentierte Samtkleider, seidene Hosenanzüge und Jacquard-Jacketts. Die Kollektion wurde in den höchsten Tönen gelobt und viele Kollegen gratulierten ihr im Anschluss an die Show: "Ich war überwältigt und auch etwas peinlich berührt, wenn ich ehrlich bin. Ich war aber sehr glücklich und fühlte mich privilegiert", gab sie zu.

Die Britin konnte kein Lieblingsstück aus der Kollektion benennen, sondern kann es kaum erwarten, eine ganze Reihe der Looks zu tragen: "In dieser Kollektion stecken so viele verschiedene Emotionen, viele Stücke, die ich mag. Ich finde die Tagesoutfits im Cocktail-Stil hübsch, wie diesen blauen Mantel mit dem Feder-Jacquard und dann mag ich auch den Humor und die Lieblichkeit des großen, flauschigen Teddybär-Pullovers. Ich finde den roten Mantel besonders toll. Und die Schildpatt-Schuhe. Die will ich haben", lachte Stella McCartney.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken