Stefan Raab: Entertainer rockt sich in den Ruhestand

Stefan Raab rockte sich in den TV-Ruhestand. Die Performance am Schluss seiner letzten TV-Show überhaupt, macht allerdings Lust auf mehr.

Stefan Raab, 49, verabschiedete sich musikalisch von seinem Publikum: "Ich will gar nicht viel sagen. Sie wissen, die Show endet immer mit einem Lied. Ich bedanke mich bei Ihnen allen, die jahrelang zugeschaut haben. Glücklicherweise sind die "Heavytones" hier und deswegen singe ich noch etwas für Sie." Fast hatte es nach einem rührseligen Finale ausgesehen, doch den Whitney-Houston-Hit "Give Me One Moment In Time..." stimmte der Entertainer nur kurz an. Einblendung: Testbild. Was dann folgte war eine wilde, bunte Rock"n"Roll-Party-Version des "Rudolph, The Red Nosed Reindeer"-Songs. Keine Frage, dieser Auftritt machte Lust auf mehr musikalischen Raab!

Die 55. und letzte Ausgabe von "Schlag den Raab" (ProSieben) endete nach neun Jahren am Sonntagmorgen um 1.55 Uhr - und damit offiziell auch die TV-Karriere von Raab. So traurig das für den Entertainer gewesen sein dürfte, so glücklich war der Publikum-Gewinner des Abends: Schlagerfan Hendrik, 24, einer von 15 Kandidaten, die gegen den "Meister aller Klassen", wie Moderator Steven Gätjen, 43, Raab zu Beginn der Show betitelte, setzte sich durch und gewann eine Million Euro.

Aaron Carter

"Ich sollte mich jetzt erstmal um mich selbst kümmern"

Aaron Carter
Aaron Carter sorgt seit geraumer Zeit nur noch für Negativschlagzeilen. Erst kürzlich gab er in einer US-TV-Show zu, an psychischen Problemen zu leiden und abhängig von zahlreichen Medikamenten zu sein. Jetzt spricht der 31-Jährige exklusiv in einem Interview mit RTL über seinen Drogenmissbrauch.
©RTL / Gala

Die Spiele waren unterhaltsam, die Kandidaten von sehr aufgeregt über frech bis schlagfertig. Allein der Entertainer wirkte zurückhaltender als sonst. Die Wettkämpfe nahm er jedoch gewohnt ernst. Wer sein Spiel gegen Raab gewinnen konnte, bekam als Belohnung 100.000 Euro und durfte oberhalb der Bühne Platz nehmen, was fünf Kandidaten gelang. Diese spielten am Ende um den Rest-Jackpot. Sieger: Hendrik - und irgendwie auch sein Schützen-Verein, denn den Traum, Mickie Krause, 45, für diesen singen zu lassen, kann er sich jetzt wohl erfüllen.

"Machen Sie es gut, vielen Dank! Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß!", mit diesen Worten trat der Entertainer von seiner Show-Bühne ab. Es bleibt spannend, wann und wie wir ihn wiedersehen werden...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche