Star Wars: Episode VIII: Benicio del Toro bestätigt Rolle

Das Gerücht kursierte schon länger, nun hat Benicio del Toro in einem Interview bestätigt, Teil von "Star Wars: Episode VIII" zu sein.

Benicio del Toro hat in der spanischen Presse die Bombe platzen lassen: Der 48-Jährige bestätigte indirekt, die Rolle als Bösewicht in "Star Wars: Episode VIII" ergattert zu haben. Als del Toro gefragt wurde, was in der nächsten Zeit in seinem Terminkalender anstehe, antwortete er laut der Branchenseite "Slasherfilm.com": "Star Wars wird kommen und wir werden sehen, wie sich das entwickelt. Ich glaube, wir fangen im März mit den Dreharbeiten an."

Über seinen genauen Part in dem kommenden Sci-Fi-Spektakel durfte del Toro aber noch nichts Konkretes ausplaudern: "Die Sache ist, dass sie [Disney] mich darüber nicht viel sagen lassen. Ich bin so etwas wie ein Bösewicht. Aber wir werden sehen."

Nach Aufruf bei Instagram

Beatrice Egli spricht mit krankem Fan

Beatrice Egli
Beatrice Egli steht seit Jahren auf der Bühne, aber so einen Schockmoment hat sie noch nie erlebt.
©Gala

Del Toro gewann 2001 für seine Rolle des Javier Rodriguez in Steven Soderberghs, 52, "Traffic - Macht des Kartells" den Oscar als bester Nebendarsteller. Auch in der Disney-Familie ist er kein Unbekannter mehr, in "Guardians of the Galaxy" hatte er einen kleinen Auftritt.

Festspiele für "Star Wars"-Fans

Bevor "Star Wars: Episode VIII" ansteht, freuen sich Hobby-Jedi-Ritter auf Teil sieben der Kultreihe namens "Das Erwachen der Macht", der am 17. Dezember in die deutschen Kinos kommen wird. Zudem ist für den 15. Dezember 2016 ein "Star Wars"-Ableger mit dem Titel "Rogue One" unter der Leitung von Regisseur Gareth Edwards in der Mache. "Episode VIII" soll ersten Gerüchten zufolge im Mai 2017 die Kinosäle erobern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche