Star Wars: Disney verspricht noch mehr Filme

"Star Wars" und kein Ende: Auch nach den vier kommenden "Star Wars"-Filmen werde noch lange nicht Schluss sein, sagt Disney-Boss Bob Iger.

Mehr als 1,5 Milliarden Euro hat "Star Wars: Das Erwachen der Macht" seit Mitte Dezember eingespielt, der dritterfolgreichste Film aller Zeiten ist es schon jetzt. Klar, dass die Macher bei den Disney Studios da Dollarzeichen in den Augen bekommen - und auf keinen Fall genug von der Sternensaga haben können. Neue Filme sind bereits in Arbeit. Und auch danach wird noch lange nicht Schluss sein, wie Disney-Boss Bob Iger, 64, jetzt der BBC erzählt hat.

"Es gibt fünf "Star Wars"-Filme - vier weitere, wenn man "Das Erwachen der Macht" abzieht - die sich in unterschiedlichen Stadien der Entwicklung und Produktion befinden", erklärte Iger in der Sendung "Newsbeat". "Danach werden noch mehr kommen, ich weiß nicht wie viele, ich weiß nicht wie häufig." Ob sich unter den Streifen tatsächlich ein eigenes Abenteuer für Boba Fett finden wird, wie zuletzt zu lesen war, wollte Iger nicht verraten.

Klar scheint unterdessen, welche vier bereits in der Entwicklung befindlichen Filme Iger meint. Rechnen dürfen die Fans mit "Rogue One" und "Star Wars: Episode VIII" Ende 2017 sowie mit einem Streifen rund um die Figur des Han Solo in 2018 und "Star Wars: Episode IX" in 2019. So nebenbei versprach der Disney-Chef übrigens auch noch reichlich Nachschub von einem anderen Kassenschlager: Comic-Verfilmungen aus dem Marvel-Universum. "Marvel, da hat man abertausende von Charakteren. Das wird ewig weitergehen", prophezeite er.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche