Simone Thomalla: Davor hat sie "am meisten Angst"

Die Schauspielerin fühlt sich "gerade so unglaublich wohl" - doch es gibt auch eine Sache, vor der sich die Schauspielerin besonders fürchtet.

Simone Thomalla macht bald das halbe Jahrhundert voll, doch das bereitet der Schauspielerin keine Sorgen. Ganz im Gegenteil: Wie die 49-Jährige gegenüber "Bunte" erklärt, sei das Altern das einzig Gerechte auf der Welt, "denn alt werden wir alle einmal".

Und dennoch würde Thomalla, wenn sie könnte, "die Zeit genau jetzt anhalten". Schließlich fühle sie sich "gerade so unglaublich wohl mit mir und meinem Leben". Dazu trägt offenbar auch Freund Silvio Heinevetter, 30, einen großen Teil bei. Der Handball-Nationaltorwart sei der Hauptgrund, dass Thomalla mit sich im Reinen sei. "Er gibt mir jeden Tag das rundum sichere Gefühl", gibt die 49-Jährige zu. Demnach sei Heinevetters Gelassenheit der Grund dafür, dass das Paar seit sechs Jahren "so gut" harmoniere.

Dschungelcamp 2020

Vorschau: An Tag 15 müssen alle Promis in die Prüfung

Elena Miras
Elena Miras verlässt an Tag 15 mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Camp.
©Gala

Auf ihren mittlerweile an Demenz erkrankten Ex-Freund Rudi Assauer, 70, angesprochen, reagiert Thomalla emotional: "Gesundheit ist das Wichtigste im Leben. Der größte Plan bricht zusammen, wenn ein Schicksalsschlag ins Leben kracht", und davor habe sie "am meisten Angst".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche