VG-Wort Pixel

Sila Sahin Eine echte Mutprobe

Sila Sahin
© CoverMedia
Soapstar Sila Sahin musste als Jury-Mitglied aus über 100.000 Hobby-Rennfahrern einen Gewinner küren - keine leichte Aufgabe, doch der Star liebt die Herausforderung

Sila Sahin (27) stellt sich im Beruf, aber auch im wahren Leben gerne neuen Herausforderungen.

Die TV-Darstellerin ('Gute Zeiten, schlechte Zeiten') war Teil der Jury der 'GT Academy', die aus einem PlayStation-Piloten einen echten Rennfahrer machte. Dabei musste Sahin auch selbst beim Kunstfliegen oder beim Stockcar-Rennen ihren Mann stehen, da sie neben Nick Heidfeld und Jean Pierre Kraemer das einzige weibliche Mitglied der Jury war.

Die Hürde aber nahm sie gerne: "Ich finde es wichtig, im Leben immer wieder neue Herausforderungen zu suchen und sich diesen zu stellen", befand die schöne Schauspielerin nun im Interview mit dem 'in'-Magazin.

Bei dem Online-Wettbewerb konnten sich 12 Finalisten von über 100.000 Sofa-Rennfahrern durchsetzen und kamen von der Couch ins Cockpit, wo sie sich in der Realität bald in Silverstone in einem Race Camp in verschiedenen Disziplinen wie einem Luftkissenboot-Rennen, dem Bauen von Seifenkisten oder in einem Flug in einer Bulldog inklusive Loopings beweisen müssen. Auch Sahin selbst musste ran. "Die Kandidaten haben bei allen Aufgaben im wahrsten Sinne des Wortes Vollgas gegeben. Ich selbst habe einige der Wettbewerbe ausprobiert und dabei auch in einem Bulldog-Flieger Loopings gedreht. Wahnsinn - ich habe den allergrößten Respekt vor der Leistung aller Finalisten", erzählte der TV-Star nach den Dreharbeiten gegenüber 'RTL'. Schwierig war für die Deutschtürkin nur, einige Träume platzen lassen und Kandidaten nach Hause schicken zu müssen. "Das war für die Jungs das Härteste. So manche Träne ist geflossen, so mache Männer-Träume sind geplatzt." Doch schließlich spielten die Teilnehmer nicht mit Murmeln, denn es ging um eine Ausbildung zum Rennfahrer im Wert von über 1 Millionen Euro.

Wer das Rennen dann am Ende für sich entscheiden konnte und wen Sila Sahin und ihre Kollegen zum Gewinner kürten, können die Zuschauer am 2. November bei RTL sehen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken