Sido Hochzeit in Las Vegas

Sido
© CoverMedia
Rapper Sido verriet überraschende Details zu seiner Eheschließung mit Moderatorin Charlotte Engelhardt.

Sido (32) und Charlotte Engelhardt (34) gaben sich in Las Vegas das Ja-Wort und lauschten dann einem Elvis-Imitator. 

Kurz vor Weihnachten wurde bekannt, dass der Rapper ('Mein Block') und die Moderatorin ('taff') sich das Ja-Wort gegeben haben. Doch die Details zur Hochzeitszeremonie wurden bisher streng geheim gehalten. Nun verriet der Berliner in Stefan Raabs Show 'TV Total', dass alles relativ schnell über die Bühne ging - bei einer Hochzeitsparty in Las Vegas, wo selbstverständlich auch ein Elvis-Imitator nicht fehlen durfte. "Die Leute glauben ja, dass es erst kurz vor Weihnachten passiert ist", plauderte Sido aus, doch in Wirklichkeit habe er schon viel früher in Las Vegas ja gesagt: "Bei Elvis! Also Elvis selber durfte uns nicht verheiraten, das war so ein Standesbeamter oder sowas, aber Elvis hat drei Lieder gesungen. Und der sah echt so aus. Ich glaube, Elvis ist nicht tot, der war da in der Kapelle."

Weiterhin verriet der Star, dass seine Angetraute seinen Nachnamen annahm und nun Charlotte Würdig heißt. 

Kitschig findet Sido eine Las-Vegas-Hochzeit nicht, im Gegenteil: Das Traditionelle ist ihm viel zu umfangreich, denn beim Heiraten gehe es schließlich nur um das Versprechen, das man sich gibt, nicht um das Drumherum. "Bei 'ner Hochzeit geht es nur um die Sache. Nicht darum, wen man einlädt oder wie die Tauben heißen, wie weiß die sind. Und mehr um die Sache als bei drei Minuten vor Elvis kann es gar nicht gehen", grinste Sido.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken