Shia LaBeouf Kein Zoff mehr mit Alec Baldwin

Shia LaBeouf
© CoverMedia
Schauspieler Shia LaBeouf will sich nicht mehr mit Alec Baldwin streiten.

Shia LaBeouf (26) möchte das Kriegsbeil mit Alec Baldwin (55) begraben.

Der Schauspieler ('Transformers') und der Serienstar ('30 Rock') waren bei den Vorbereitungen zum Broadwaystück 'Orphans' aneinandergeraten und der jüngere Darsteller beschuldigt Baldwin, dafür gesorgt zu haben, dass er im Februar gefeuert wurde. Daraufhin entbrannte ein öffentlicher Streit zwischen den Stars, auf den Shia LaBeouf nun keine Lust mehr haben soll: "Shia hat genug, er möchte seinen Krach mit Alec beenden", steckte ein Insider 'Radar Online'. "Es geht schon viel zu lange und soweit es ihn betrifft, ist die Luft jetzt raus. Shia wird es nicht vergessen, aber er will nicht mehr darüber reden."

Baldwin hatte vor Kurzem in einem Interview mit dem 'Hollywood Reporter darüber gelästert, dass es wohl die Jugend und das Ego von LaBeouf waren, die zu seinem Rauswurf geführt haben. Sein Objekt des Spottes will nichts mehr davon hören. "Er denkt, dass es unprofessionell ist, diesen Streit aufrecht zu erhalten und er will der Vernünftigere sein und es einfach sein lassen. Shia war eigentlich amüsiert, dass Alec es in einem Interview wieder aufgebracht hat, denn er denkt, dass Alec alt genug sein müsste, es besser zu wissen."

Es scheint, dass Shia LaBeouf und Alec Baldwin in diesem Leben wohl keine Busenfreunde mehr werden.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken