Sherlock: Wann läuft Staffel vier in Deutschland?

Für britische Fans der BBC-Serie "Sherlock" ist die Wartezeit auf Staffel vier zu Ende. Wann werden die Folgen in Deutschland ausgestrahlt?

Benedict Cumberbatch alias Sherlock Holmes (l.) + Martin Freeman alias Dr. John Watson

Benedict Cumberbatch alias Sherlock Holmes (l.) + Martin Freeman alias Dr. John Watson

Staffel drei der erfolgreichen und beliebten BBC-Serie "Sherlock" endete im Jahr 2014 mit einem spannenden Cliffhanger. Die Spezial-Episode "Die Braut des Grauens" wurde zwar 2016 gezeigt, doch steht sie für sich alleine. Ab 1.1.2017 können sich nun britische Fans über Nachschub freuen: Staffel vier mit den Stars Benedict Cumberbatch, 40, und Martin Freeman, 45, kommt auf die Bildschirme. Doch wie lange müssen deutsche Fans warten, bis die neuen Folgen im Free-TV zu sehen sein werden? Das Erste erklärte auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news, dass Staffel vier im zweiten Quartal 2017 gesendet wird.

Einige Hinweise darauf, was in den drei neuen Episoden passieren wird, gibt es bereits. Die Titel der Folgen stehen schon fest, wie auf dem offiziellen Facebook-Account der Serie zu lesen ist: "The Six Thatchers", "The Lying Detective" und "The Final Problem". Was wohl dieses "letzte Problem" sein wird? Und wird es wirklich das letzte sein? Ob weitere Episoden gedreht werden, ist noch unklar. "Es ist kein Spiel mehr" lautet das düstere Leitmotiv der Staffel.

Wen liebt Sherlock Holmes?

Immerhin ist Sherlocks langjähriger Widersacher Jim Moriarty (Andrew Scott) wieder aufgetaucht. Doch auch Schurke Culverton Smith (Toby Jones) macht ihm das Leben schwer. Man hört ihn im Trailer verschwörerisch sagen: "Was ist das Schlimmste, das du deinen besten Freunden antun kannst?" Seine unheilvolle Antwort: "Erzähl ihnen dein dunkelstes Geheimnis!" Dann sieht man Sherlock direkt in die Kamera blicken und ein Liebesgeständnis ablegen. Im Hintergrund sind Dr. Watson und sein Bruder Mycroft Holmes (Mark Gatiss) er erkennen. Zuvor sieht man die drei bereits mit einer Waffe hantieren... Doch zu wem sagt der Meisterdetektiv "Ich liebe dich"?

Benedict Cumberbatch erklärte jüngst bei einer Veranstaltung in London, dass sich Sherlock Holmes weiter verändern werde. Er sei seit der ersten Begegnung mit Dr. John Watson auf einer Reise der Erleuchtung. Diese Freundschaft lasse ihn immer menschlicher werden. "Er wird etwas mehr... also, auf ganz klare Weise... verantwortlich für seine Taten", soll der 40-Jährige laut "Variety" über seine Figur gesagt haben. Auch sein Kompagnon wird eine andere Seite von sich zeigen. John Watson werde immer als zuverlässig und unerschütterlich dargestellt, doch auch er habe Schwachstellen, so Martin Freeman. Wird er in Staffel vier an seine Grenzen geraten?

Mehr zum Thema

Star-News der Woche