Sharone Stone: Sie verklagt die Nanny

Schauspielerin Sharon Stone hat den Spieß umgedreht und bringt ihr ehemaliges Kindermädchen vor Gericht.

Sharon Stone (55) behauptet, ihre ehemalige Nanny würde ihr noch mehrere tausend Dollar schulden.

Die Hollywoodikone ('Basic Instinct') hat Klage gegen Erlinda Elemen eingereicht: Die Frau hatte von 2006 bis 2011 für sie als Kindermädchen gearbeitet und soll laut 'TMZ' immense Schulden bei der Amerikanerin haben. In den Gerichtsunterlagen, die in Los Angeles eingereicht wurden, steht, dass Stone Elemen 2010 umgerechnet 9.500 Euro geliehen, aber bisher nur 2.300 zurück bekommen hat. Die Rückzahlungen hörten angeblich im Januar 2011 auf, im Folgemonat entließ Stone ihre Angestellte. Nun will sie ihr Geld zurück.

Isabell Horn

Ihr kleiner Sohn Fritz wäre fast erstickt

Isabell Horn und Fritz
Isabell Horn ist Mutter von zwei Kindern. Ihre Tochter Ella ist drei Jahre und der kleine Fritz zehn Monate alt.
©Gala

Die beiden Damen streiten schon seit einer Ewigkeit vor Gericht. Im Mai 2012 reichte Erlinda Elemen Klage gegen Stone ein: Sie habe ihr gegenüber rassistische Bemerkungen gemacht und ihre Philippinische Herkunft beleidigt. Außerdem musste das Kindermädchen angeblich mehrfach sieben Tage die Woche arbeiten und durfte keine Bibel besitzen.

In den ersten Jahren ihrer Zusammenarbeit schien das Verhältnis der Frauen noch besser gewesen zu sein: Erlinda Elemen begleitete die Promi-Familie auf diverse Reisen und kümmerte sich um Stones Kinder. Die Künstlerin soll ihre Angestellte unter anderem entlassen haben, weil diese Gehaltszuschläge für Reisen und Feiertage bekam.

Sharon Stone ließ die Vorwürfe über ihren Anwalt als "absurd" bezeichnen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche