Shakira Wirft sie 'The Voice' hin?

Shakira
© CoverMedia
Sängerin Shakira soll ihren Jurorenposten bei 'The Voice' nach nur einer Staffel schon wieder satt haben.

Shakira (36) scheint bereits genug von 'The Voice' zu haben.

Laut 'Deadline' will die Latina ('Gypsy') die US-Talentshow nach nur einer Staffel verlassen. Die schöne Sängerin hatte ihren Platz auf der Jurybank erst in diesem Jahr eingenommen, nach dem Ende der aktuellen vierten Staffel am 18. Juni wird sie jedoch nicht in die NBC-Sendung zurückkehren, berichtete die Webseite. Möglicherweise ist der Musikerin ihre TV-Verpflichtung zuviel geworden: Sie brachte am 22. Januar ihr erstes Kind zur Welt und musste sich nach der Geburt gleich auf die Castingshow vorbereiten. Neben ihrer Mutterrolle ist die Künstlerin zudem mit der Aufnahme ihres achten Albums beschäftigt und alles unter einen Hut zu bekommen, könnte der Kolumbianerin einfach über den Kopf gewachsen sein.

Eine Nachfolgerin für die Songwriterin steht angeblich auch schon fest: Das frühere Jurymitglied Christina Aguilera (32, 'Genie in a Bottle') soll ihr Comeback bei 'The Voice' geben. Die Amerikanerin war bei den ersten drei Staffeln mit von der Partie, verließ die Sendung jedoch im vergangenen Jahr, um ihr neues Album 'Lotus' zu promoten, das im November 2012 erschien. Gerüchten zufolge wird der Sängerin ihr Platz in der Jury mit einem siebenstelligen Gehalt versüßt - eine ähnliche Summe verdiente sie bereits bei ihrer letzten Staffel der Show.

Zur selben Zeit als Aguilera die Jury verließ, nahm sich auch Juror Cee Lo Green (38, 'It's OK') eine Auszeit von der Show, die von Mark Burnett (52, 'Celebrity Apprentice') produziert wird. Es ist jedoch noch unklar, ob der Sänger ebenfalls erneut die Jury um Adam Levine (34, 'Moves like Jagger') und Blake Shelton (36, 'Sure Be Cool If You Did') ergänzen wird. "Nicht jeder kann auf Lebenszeit coachen, denn wenn man Leute mit aktuellen Aufnahmen hat, ist das hier eigentlich nicht ihr Job", erklärte Burnett im vergangenen Jahr die wechselnde Jury. "Ihre Jobs sind ihre Fans und Musik zu machen und live aufzutreten und daher wussten wir von Anfang an, das dies passieren würde, und wir hatten sechs Coaches. Sie alle haben auch noch ein anderes Leben und ihre Terminpläne."

Shakira scheint diesen Terminplänen nun folgen zu wollen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken