Shakira: Drang nach Bestätigung

Chart-Schönheit Shakira hat während ihrer Karriere nicht nur Gutes erlebt.

Shakira (36) würde ihren bisherigen Karriereweg nicht als "Zuckerschlecken" bezeichnen.

Die Musikerin ('Whenever, Wherever') wird demnächst in der Jury der Castingshow 'The Voice USA' sitzen und gemeinsam mit Usher (34, 'Burn'), Adam Levine (34, 'Move Like Jagger') und Blake Shelton (36) über Nachwuchsstars richten. Im Gespräch mit 'ET Online' betonte die Schönheit nun, eine nachsichtige Mentorin sein zu wollen, da sie weiß, wie hart das Showbiz sein kann. "Ich fing sehr, sehr jung an … Ich bin nun seit 25 Jahren im Geschäft und das war kein Zuckerschlecken. Ich kenne dieses Gefühl der Angst und den Drang nach Bestätigung und Anerkennung. Selbstvertrauen in dir selbst aufzubauen, ist die größte Herausforderung."

Reese Witherspoon

Beyoncé schickt der Schauspielerin ihre Kollektion

Reese Witherspoon
Reese Witherspoon zeigt sich tanzend in der Kollektion von Beyoncé.
©Gala

Nichtsdestotrotz hat die Kolumbianerin nicht vor, die Kandidaten mit Samthandschuhen anzufassen. Ein wenig Strenge wird den Jungstars nicht schaden, befand die Künstlerin: "Wenn du Tiefen durchmachst, schätzt du die guten Momente mehr", grinste sie.

Shakira und Usher ersetzen Christina Aguilera (32, 'Hello') und Cee Lo Green (38, 'It's OK') in der Jury. NBC-Vorstand Robert Greenblatt betonte, wie froh sein TV-Sender über die beiden Neuzugänge sei: "Das Hinzufügen dieser Pop-Ikonen führt die Tradition, die Christina, Cee Lo, Adam und Blake geschaffen haben, nahtlos weiter. Die Kandidaten unserer Show werden von dem Expertenwissen der Jury profitieren."

Ende Januar erst verbuchte Shakira noch ihren größten privaten Triumph: Sie und ihr Lebensgefährte Gerard Piqué hießen ihren kleinen Sohn Milan Piqué Mebarak willkommen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche