Selena Gomez Dauerstress nach der Trennung 

Selena Gomez
© CoverMedia
Schauspielerin Selena Gomez gestand, dass sie nach ihrer Trennung von Justin Bieber von den Medien genervt war.

Selena Gomez (20) fühlte sich in der Trennungsphase von Justin Bieber (19) gestresst, weil die ganze Aufmerksamkeit der Medien auf ihr ruhte.

Die schöne Schauspielerin ('Spring Breakers') und der Popstar ('Believe') trennten sich Ende 2012, doch in den letzten Wochen wurde gemunkelt, dass sich die beiden wieder versöhnt hätten. In einem 'E!'-Interview mit Ryan Seacrest (38), das an diesem Sontag ausgestrahlt wird, sprach Gomez über ihre Trennung, die von den Medien sehr ausführlich dokumentiert wurde. Auf die Frage des Moderators, ob sie je das Gefühl hatte, dass es "unerträglich" sei, wenn ihre privaten Probleme in der Öffentlichkeit diskutiert wurden, antwortete sie: "Ich bin mir sicher, dass man das auch auf den Bildern von mir sieht, wie gestresst ich bin. Es ist wirklich hart, weil man ja nichts machen kann. Man kann sich nicht zu Hause verstecken und nirgendwo mehr hingehen."

Bisher ließ sich das Multitalent, das auch als Sängerin erfolgreich ist, im Kreise ihrer Familie trösten. Doch Gomez verriet, dass es wohl an der Zeit sei, auf eigenen Beinen zu stehen. "Ja, ich denke, der Zeitpunkt ist gekommen. Ich wollte es nie erzwingen und sagen, dass ich genug Geld verdient hätte, um mein eigenes Haus zu kaufen. Ich liebe es einfach, mit meiner Familie zusammen zu sein und ich finde es toll, wenn alle da sind. Aber ich glaube, es ist an der Zeit für mich, mein eigenes Heim zu haben", erklärte sie.

Neuesten Medienberichten zufolge soll Bieber seine Exfreundin überzeugt haben, ihm nochmal eine Chance zu geben. "Justin - ganz der Casanova, der er ist - hat sie dazu bewegt, ihre Meinung zu ändern. Und am 4. Juli wurde uns berichtete, dass er sie mit dem Versprechen zurückerobert hat, sich zu ändern", schrieb 'TMZ' in der letzten Woche.

Auch Biebers Mutter Pattie Mallette (38) äußerte sich zum Liebesleben ihres Sohnes und erklärte unlängst, sie hoffe, dass er bald die Richtige finde. "Ich denke, jede Mutter möchte, dass ihr Kind mit einem tollen Menschen zusammen ist. Ich werde ihn unterstützen, egal, wen er wählt. Ich will mich nicht in sein Liebesleben einmischen", sagte sie in einer australischen Radiosendung mit den Moderatoren Kyle und Jackie O.

Die Darstellerin soll einen guten Einfluss auf das Leben des skandalträchtigen Teeniestars ausüben. Vielleicht schafft Selena Gomez es ja, Bieber aus den negativen Schlagzeilen herauszuhalten, mit denen er in den letzten Monaten immer wieder für Aufsehen sorgte.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken