Sebastian Koch: Frühstück und Sorgen gehören dazu

Schauspieler Sebastian Koch musste vor zwei Jahren plötzlich seine bislang wertvollste Rolle erlernen: das Vatersein.

Sebastian Koch (50) lernte eine Menge, als seine Tochter Paulina (16) vor zwei Jahren bei ihm einzog.

Der Schauspieler ('Das Leben der Anderen') ist Vater eines Teenagers. Die junge Dame lebte zunächst bei ihrer Mutter, der Journalistin Birgit Keller, zog dann jedoch bei ihrem Papa ein. Eine ziemliche Umstellung für den Leinwandhelden: "Man setzt plötzlich ganz neue Prioritäten, muss für einen Menschen voll und ganz da sein. Es geht um Erziehung, aber auch darum, das Frühstück zu machen oder sich die Sorgen anzuhören. Das war eine sehr wertvolle Zeit", verriet der Darsteller dem Magazin 'In'.

Mario + Ann-Kathrin Götze

Heute sieht ihr süßer Spatz aber ganz schön sauer aus

Mario und Ann-Kathrin Götze
Mario und Ann-Kathrin Götze freuen sich über ihren süßen Sprössling Rome und teilen mit ihren Followern ihr kleines Glück.
©Gala

Vor Kurzem entfleuchte die junge Dame allerdings dem väterlichen Nest. "Sie wollte nach England. Und ist nun seit vier Monaten in London", erzählte er weiter. Koch denkt nun darüber nach, den Spuren seines Sprosses zu folgen. Das wäre schon aus beruflichen Gründen interessant: "Da ich in den vergangenen Jahren so viel in London gearbeitet habe und künftig auch arbeiten werde, liegt der Gedanke doch nahe."

Der gebürtige Karlsruher ist als nächstes in 'Stirb Langsam 5' zu sehen. Als man ihm die Rolle in dem Actionknaller unterbreitete, kannte er die vorherigen Teile gar nicht, gestand er bereits im Gespräch mit 'TV Movie': "Das ist irgendwie komplett an mir vorbeigegangen. In der Vorbereitung auf die Dreharbeiten habe ich mir dann alle vier Teile hintereinander angeschaut - und war begeistert!"

Im neuesten Streifen der Film-Reihe darf Hollywoodstar Bruce Willis (57, 'The Expendables 2') wieder in seine Paraderolle als John McClane schlüpfen. Sein deutscher Co-Star war begeistert von dem Amerikaner: "Am Set ist natürlich alles auf ihn fokussiert, er produziert ja auch mit und hat ein großes Mitspracherecht. Seine Rolle als McClane ist wie eine zweite Haut für ihn. Es macht großen Spaß, ihm beim Improvisieren zuzusehen", schwärmte Sebastian Koch.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche