Scott Eastwood: "Paul Walker hätte es so gewollt"

Scott Eastwood tritt in Paul Walkers Fußstapfen. Im Interview erklärt der Schauspieler, dass sich die beiden sehr nahe standen.

Scott Eastwood (29, "Kein Ort ohne Dich") tritt in die Fußstapfen des Ende 2013 verstorbenen Paul Walker (1973-2013, "Fast & Furious"). Der Star-Sprössling ist Nachfolger Walkers als Gesicht des Herrendufts Davidoff Cool Water. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sagt das Model: "Er hätte gewollt, dass ich seinen Platz einnehme."

Walker sei für ihn "wie ein großer Bruder" gewesen. Folglich ist es für den Sohn von Clint Eastwood (84, "Gran Torino") auch "eine große Ehre" dessen Job zu übernehmen.

Peter Maffay ungewohnt offen

Er spricht über seine Tochter

Peter Maffay
Peter Maffay freut sich auf Weihnachten. Nicht nur wegen der süßen Leckereien; er freut sich vor allem darüber, dass seine jüngste Tochter die Festtage viel bewusster erleben wird als noch im letzten Jahr.
©Gala

Eastwood jr. wurde zuletzt zum begehrtesten Junggesellen des Jahres 2014 gewählt. Der Schauspieler ließ im Ranking des amerikanischen "Town & Country"-Magazins bekannte Frauenhelden wie Leonardo DiCaprio (40, "The Wolf Of Wall Street"), Johnny Depp (51, "Fluch der Karibik"), oder Russell Brand (39, "Ich - Einfach unverbesserlich 2") hinter sich. Sein schauspielerisches Talent stellt Eastwood aktuell in der Nicholas-Sparks-Verfilmung "Kein Ort ohne Dich" unter Beweis. In dem Streifen spielt er - welch, Wunder - einen Rodeo reitenden Frauenschwarm.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche