Scott Disick: Seine Mutter ist tot

Scott Disick, der Freund von Reality-Starlet Kourtney Kardashian, muss einen Schicksalsschlag verkraften: Seine Mutter ist gestorben

Die Mutter von Scott Disick (30) starb im Alter von 63 Jahren.

Laut Meidenberichten ist Bonnie Disick bereits am 28. Oktober gestorben. Während es bei 'Us Weekly' heißt, dass sie nach langer Krankheit starb, schreiben Publikationen wie 'E! Online' und 'Radar Online' über einen plötzlichen Tod.

Heidi Klum

Sightseeing-Trip mit Tom und den Kindern in Pompeji

Heidi Klum
Heidi Klum schützt ihre vier Kinder streng vor den Augen der Öffentlichkeit. Umso schöner, dass sie auf Instagram ab und an eine Ausnahme macht und Erlebnisse mit ihren Kindern teilt - so zum Beispiel in Italien, wo die Familie die Touristenattraktion Pompeji besuchte.
©Gala

Der Lebensgefährte der ältesten Kardashian-Tochter, Kourtney (34), die mit dem Geschäftsmann zwei Kinder groß zieht, war ein Einzelkind. Er wuchs bei seinen Eltern Bonnie und Jeff in Rhode Island auf, wo das Paar bis zum Zeitpunkt von Bonnies Tod lebte. Es heißt, dass Scott die vergangenen Tage dort mit seiner Familie verbrachte. Er war in der Tat bei den letzten großen Kardashian-Partys nicht dabei: Weder bekam er den Heiratsantrag mit, den Kanye West (36, 'Mercy') Kim Kardashian (33) zu ihrem Geburtstag machte, auch die Geburtstagspartys von Kris (58) und Kendall Jenner (18) verpasste er.

Er wird jetzt anderes im Kopf haben, ein Freund der Familie betonte gegenüber 'Radar', dass der Amerikaner wegen des Verlustes "am Boden zerstört" sei: "Scott stand seiner Mutter sehr nahe."

Die Beerdigung soll bereits im engsten Familienkreis stattgefunden haben. Scott nahm mit seiner Freundin Kourtney Kardashian teil, die anderen Mitglieder der Kardashian-Familie blieben fern, obwohl sie ein sehr gutes Verhältnis zu Bonnie hegten. Man wollte wohl die Medienaufmerksamkeit vermeiden und Scott Disick und seiner Familie die Möglichkeit geben, ohne Kameras um Bonnie zu trauern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche