Scarlett Johansson: Intime Einblicke

In einem neuen Interview gewährte Filmschönheit Scarlett Johansson einen ungewohnten Blick in ihr Privatleben

Scarlett Johansson, 29, liebt den Humor ihres Verlobten und muss bei der Sentimentalität ihrer Schwester weinen.

Die Schauspielerin ("Vicky Cristina Barcelona") verriet der amerikanischen "Marie Claire" einige private Details. Los ging es mit der Frage nach den Stars, die die Blondine gerne mal auf einer Dinnerparty begrüßen würde: "Bette Davis, David Bowie und Bono", werden von der frisch gebackenen Mama eingeladen.

Angststörungen nach Hörsturz

"Da siehst du, wer wirklich deine Freunde sind"

Mirja du Mont
Nach 16 gemeinsamen Jahren trennte sich Mirja du Mont 2016 von Schauspiel-Star Sky du Mont. 2018 erlitt das Model einen Hörsturz und hört seitdem nur noch 30 Prozent.
©RTL / Gala

Im September brachte Scarlett ihre Tochter Rose zur Welt, deren Vater Romain Dauriac ist. Die Familie steht für die Hollywood-Schönheit an erster Stelle und sie gab zu, dass lediglich "Limettenkuchen" für sie gleichwertig mit ihren Lieben sei. Besonders ihrer Schwester Vanessa steht die gebürtige New Yorkerin nahe - auch wenn die sie manchmal zum Heulen bringt: "Tiefgang und die Sentimentalität meiner Schwester", sind nämlich die Dinge, bei denen der Actionheldin aus "Marvel"s The Avengers" die Tränen kommen. Am anderen Ende der Richterskala liegt übrigens ihr Verlobter, der sie grundsätzlich zum Lachen bringen kann.

Ihre Schauspielkarriere startete Scarlett, als sie mit neun Jahren in der Fantasy-Komödie "North - Eltern, nein danke!" auftrat. Ihr erstes Geld verdiente sie aber schon früher: "[Ich] verkaufte an meine Familie Tickets für eine "Show" - alias ich, die in ihrem Kinderzimmer auftritt", lachte Scarlett Johansson, die zu guter Letzt noch ihre Lieblingssongs verriet: Demnach bekommt sie als "Kind der 90er" bei "Jump Around" von House of Pain immer gute Laune, beim Karaoke fällt ihre Wahl auf "New York State of Mind'.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche