VG-Wort Pixel

Sarah Michelle Prinze Sie nutzte Vitamin B

Sarah Michelle Gellar
© CoverMedia
Schauspielerin Sarah Michelle Prinze wollte unbedingt mit Robin Williams bei der neuen Serie '"The Crazy Ones" zusammenarbeiten und schreckte auch nicht vor ein bisschen Schleimen zurück

Sarah Michelle Prinze, 36, wollte unbedingt, dass Robin Williams, 62, einen guten Eindruck von ihr bekommt. Die Schauspielerin ('Buffy - Im Bann der Dämonen') dachte sich wohl, dass ein bisschen Lobhudelei nicht schaden könnte, um eine Rolle an der Seite des Oscar-Preisträgers ('Good Will Hunting') in der neuen Serie "The Crazy Ones" zu ergattern: "Die beste Freundin seiner Frau ist seit Jahren eine meiner engsten Freundinnen. Als ich das Drehbuch las, rief ich sie und ihren Mann an und sagte ihnen, dass ich sowas normalerweise nicht mache, denn es ist nicht angemessen. Aber wenn sie mit Robin sprechen würden, könnten sie ihm sagen, dass ich einer seiner größten Fans bin und es eine große Ehre wäre, wenn ich für ihn vorsprechen könnte", gestand die zweifache Mutter gegenüber 'Entertainment Weekly'.

Ihr Plan ging auf und Sarah Michelle Prinze bekam die Rolle - obwohl Williams sie nie als Buffy gesehen hatte. "Um ehrlich zu sein, ich habe nie eine Episode gesehen. Schickt mir doch eine Folge", schlug der Star vor. Für den Komiker ist "The Crazy Ones" seine erste Serienhauptrolle, seit er Ende der 70er-Jahre mit "Mork vom Ork" seinen Durchbruch schaffte. Das war eine Sitcom mit Publikum, seine neue Serie verzichtet auf Zuschauer - und das gefällt ihm sehr: "Bei 'Mork vom Ork' hatten wir ein verrücktes Publikum, besonders wenn Jonathan Winters mitgespielt hat. Wenn es Zuschauer gibt, erzeugt das noch mehr Druck. Hier ['The Crazy Ones'] gibt es alle Arten von Komödie, mal voll drauf und dann wieder subtiler und entspannter", erklärte Williams.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken