Sarah Connor: Taufpatin einer Giraffe

Sängerin Sarah Connor zeigte sich tierlieb und taufte im Serengeti-Park in Hodenhagen eine junge Giraffe.

Sarah Connor (33) taufte ihr Patenkind Kerstin - und Kerstin ist eine Giraffe.

Die Popsängerin ('From Zero To Hero') war im Tierpark Hodenhagen zu Gast, um dem Langhals zu taufen. Dafür benutzte der Star Wasser und Milch, was sie ganze drei Mal über das Tier tröpfeln musste, um die Fotografen zufriedenzustellen. Connor war begeistert von dem Vierbeiner, der die Prozedur geduldig über sich ergehen ließ. "Total süß. Ich dachte, die Kleine hat nach dem ersten Guss genug" befand sie gegenüber 'Bild'.

Lena Meyer-Landrut

Ihr Körper zwingt sie zur Pause

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut richtet sich auf Instagram an ihre Fans und ruft zur Achtsamkeit auf
©Gala

Die Künstlerin nahm den Tag zum Anlass, daraus einen Familienausflug zu veranstalten und gleich mit ihrer ganzen Sippe anzukommen: Ihre Kinder Summer (7), Taylor (9) und Delphine Malou (1) waren dabei, sowie Mutter Soraya und deren Zwillinge. Nur ihr Lebenspartner Florian Fischer (38) fehlte bei dem Familien-Spaß.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin ihr Herz für Tiere zeigt: In der Vergangenheit adoptierte sie mit ihrem Exmann, dem Sänger Marc Terenzi (35, 'Love To Be Loved By You'), schon ein Löwenbaby im Tierpark Hodenhagen.

Giraffe Kerstin überragt indes bereits im Alter von sechs Wochen den Popstar und misst stolze 1,80m. bei der Namenswahl zeigte sich die Musikerin allerdings nicht so zufrieden: "Ich hätte gerne einen ausgefalleneren Namen gewählt", verriet Sarah Connor dem 'OK!'-Magazin.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche