Salma Hayek Es ist nicht einfach, eine Frau zu sein

Salma Hayek
© CoverMedia
Schauspielerin Salma Hayek setzt sich für benachteiligte Frauen ein und weiß, wie manche ihrer Geschlechtsgenossinnen leiden müssen.

Salma Hayek (46) möchte, dass sich die Bedingungen für Frauen verbessern.

Die Schauspielerin ('Frida') ist mit dem MilliardärFrançois-Henri Pinault (51) verheiratet und hat mit ihm die fünfjährige Valentina. Die gebürtige Mexikanerin weiß, dass sie ein privilegiertes Leben führt. Die Darstellerin möchte, dass sich Frauen auf ihre Stärken besinnen: "Frauen sind von Natur aus stark. Leider identifizieren wir uns nicht so einfach mit dieser Kraft. Es ist nicht einfach, eine Frau zu sein", erklärte der Hollywoodstar gegenüber 'Harper's Bazaar'.

In ihrer neuesten Kampagne für die Rechte der Frauen hat sich Salma Hayek mit Beyoncé Knowles (31, 'Halo') und der Gucci-Kreativschefin Frida Giannini zusammengetan, um Geld und Aufmerksamkeit für benachteiligte Frauen zu sammeln. "Ich möchte, dass das Leben von Frauen auf der ganzen Welt geschätzt und respektiert wird. Es ist unglaublich, dass wir zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte an vielen Orten immer noch nicht dieses Grundrecht haben."

Die Hollywoodschöne berichtete, wie sie inspiriert wurde, etwas Anderes als eine traditionelle Rolle auszufüllen: "Meine Mutter war berühmt für ihr Kochen. Ich wollte, dass sie es mir beibringt, aber sie hat es abgelehnt, denn sie wollte, dass ich hoffentlich etwas mit meinem Leben anfangen werde und nicht den ganzen Tag in der Küche stehe. Ich wurde von den Frauen meiner Familie motiviert, in die Welt zu gehen und große Dinge zu tun. Und das habe ich auch gemacht, aber ich muss gestehen, dass ich das Kochen immer noch sehr liebe", lachte Salma Hayek.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken