Rose McGowan Angst um ihr Haus

Rose McGowan
© CoverMedia
Das Haus der Schauspielerin Rose McGowan wäre am Montag beinahe abgebrannt.

Rose McGowan (40) kam mit dem Schrecken davon, als am Montag [30. September] fast ihr Haus abbrannte.

Die Filmschönheit ('Death Proof - Todsicher') berichtete auf Twitter von dem Zwischenfall: "Tja, heute wäre beinahe mein Haus abgebrannt. Danke an Courteney, dass du die Feuerwehr gerufen und mein Haus gerettet hast." Kurze Zeit später fügte sie hinzu: "Zurück im Haus. Es riecht nach verschmortem Metall und meine Augen brennen. Dankbar. Gute Nacht, Mond."

Ein Insider berichtete 'Us Weekly', dass bei dem Hausfeuer niemand verletzt wurde, auch die Haustiere von McGowan nahmen keinen Schaden.

Hoffentlich war das der letzte Schreck vor ihrer Hochzeit, die die Amerikanerin am 12. Oktober feiern will. Dann heiratet sie den Künstler Davey Details "auf einem Anwesen", wie sie selbst der Publikation verriet. Das Paar plant eine sehr intime Zeremonie, nur die Familie wurde eingeladen. "Ich habe acht Geschwister, also eine riesige Familie. Damit hätten wir's. Das sind doch alle. Das ist es." Die Darstellerin, die früher einmal mit Schockrocker Marilyn Manson (44, 'Born Villain') verlobt war, verriet auch, dass auf ihrer Hochzeit etwas leisere Töne angeschlagen werden: "Ich habe eine New-Orleans-Swingband engagiert - eine Brass-Band aus New Orleans. Ich habe sie auf der Straße gefunden."

Ihr Hochzeitskleid stammt aus der Schmiede von Oscar de la Renta und nach der Feier geht es für die Frischvermählten nach Tahiti: "Da war ich noch nie. Ich habe immer davon geträumt, eine dieser Hütten über dem Wasser zu haben."

Es wird die erste Ehe für den ehemaligen Serienstar sein, der bis über beide Ohren in seinen Verlobten verliebt ist: "Er ist magisch. Er hat mich zu einer besseren Frau gemacht. Und ich habe ihn zu einem besseren Mann gemacht", schwärmte Rose McGowan.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken