Rosamund Pike: Tanzen, wenn das Baby schläft

Schauspielerin Rosamund Pike und ihr Freund gehen auch nach der Geburt von Söhnchen Solo gerne tanzen.

Rosamund Pike (33) und ihr Freund stehen gern früh auf, um auf Rave-Partys zu gehen.

Die Schauspielerin ('Stirb an einem anderen Tag') und ihr Partner Robie Uniacke konnten sich im vergangenen Jahr über die Geburt von Sohn Solo freuen. Der Familienzuwachs hat ihr Leben aber nicht allzu sehr verändert, denn die Eltern sorgen dafür, dass genug Zeit für ihre Hobbys bleibt.

"Mein Typ und ich gehen viel tanzen. Nicht Salsa oder altmodische Tänze, wir gehen zu Raves. Als ich in Südafrika gedreht habe, sind wir nicht die ganze Nacht wach geblieben, sondern lieber früh aufgestanden, um bei Sonnenaufgang die besten DJs zu erleben", lachte die Engländerin im Gespräch mit der britischen 'Vogue'.

Kürzlich drehte die hübsche Blondine zusammen mit Superstar Tom Cruise (50, 'Mission Impossible') den Film 'Jack Reacher'. Sie fand es aufregend, einen so bekannten Star kennenzulernen. Sie verstanden sich gut und Pike war beeindruckt, wie wenig der Ruhm Cruise zu Kopf gestiegen ist.

Der Hollywood-Mime ist als bekennender Scientologe bekannt, aber seine Kollegin diskutierte nicht mit ihm über seinen Glauben. Sie denkt jedoch, dass er für ein Gespräch darüber offen gewesen wäre, wenn sie das Thema aufgegriffen hätte.

"Wir haben nie darüber gesprochen, aber ich spüre, dass er der Typ ist, der sehr offen gewesen wäre, wenn ich mit ihm darüber hätte sprechen wollen. Ich wollte jedoch nicht mit ihm über Scientology diskutieren, weil ich nicht genug darüber weiß und die Fakten nicht kenne", erklärte Rosamund Pike.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche