Ronald Schill: Doch keine gemeinsame TV-Show mit Hubert Kah

Sat.1 zieht die Notbremse: Die "Promi Big Brother"-Lieblinge Hubert Kah und Ronald Schill bekommen nun doch keine eigene TV-Show.

Doch keine gemeinsame TV-Show für NDW-Sänger Hubert Kah (53, "Sternenhimmel") und "Richter Gnadenlos" Ronald Schill (56, "Der Provokateur"). Eine Sprecherin des Senders Sat.1 bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Man habe im Herbst einen "Piloten", also eine Testsendung, mit Hubert Kah und Ronald Schill aufgezeichnet, sagte Sprecherin Diana Schardt. "Die besondere und intensive Beziehung, die die beiden im Promi-Big-Brother-Haus miteinander verbunden hat, ließ sich leider nicht in die Testsendung transportieren. Deswegen haben wir uns gegen eine Beauftragung der Produktion entschieden."

Pietro Lombardi

Er spricht über seine Gefühle für Sarah und Melissa

Sarah und Pietro Lombardi
Sänger Pietro Lombardi spricht offen über seine Gefühle.
©Gala

Im vergangenen Jahr gehörten Kah und Schill zu den absoluten Publikumslieblingen der Sat.1-Show "Promi Big Brother". Doch die Chemie zwischen dem ungleichen Paar scheint mittlerweile verflogen zu sein.

Wer hat Schuld am TV-Aus?

Die Verantwortung dafür trage vor allem Schill, ist sich Kah sicher. "Schuld am Tod der Talkshow hat Ronald, weil er vor der Kamera zu verkrampft war", sagte der Sänger der "Bild"-Zeitung. "Er ist eben kein Entertainer und nur wirklich lustig, wenn er vergisst, dass die Kameras laufen. So, wie es bei "Big Brother" war."

Lady Bitch Ray, 34, die als Gast in der Talkshow zu sehen sein sollte, sieht das etwas anders: "Ich würde sagen, dass beide Herren schuld sind, dass ihre Sendung nicht gezeigt wird", erklärt die Rapperin dem Blatt. "Denn Frau Dr. Bitch Ray hat ihnen schließlich die Show gestohlen!" Tatsächlich sei es ihrer Meinung nach so gewesen, dass eigentlich sie durch die Sendung geführt habe.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche