Rogue One: Mads Mikkelsen plaudert Geheimnis aus

Um die Handlung der neuen "Star Wars"-Filme wird ein Geheimnis gemacht. Bei "Rogue One" hat Mads Mikkelsen jetzt aber doch geplaudert.

Zwischen "Das Erwachen der Macht" und "Episode VIII" wird das "Star Wars"-Spin-off "Rogue One" in den Kinos zu sehen sein. Dank Mads Mikkelsen, 50, wissen die Fans jetzt ein bisschen mehr über den Film. Im Dezember läuft der Streifen an, der zwischen den Episoden III und IV spielt - und offenbar auch eine Familien-Saga ist. Falls Mikkelsen sich nicht nur einen Scherz erlaubt hat:

Im Interview mit "Sky News" sagte der Schauspieler, der in dem Streifen eine bisher nicht näher beschriebene Rolle einnimmt, laut dem "Hollywood Reporter", dass seine Figur eine enge Verbindung zu Felicity Jones', 32, Jyn Erso haben wird, die im Mittelpunkt von "Rogue One" steht. Mikkelsen war im ersten Trailer nicht zu sehen, meinte jetzt aber: "Ich habe das Drehbuch gelesen und es war sehr schön. Und Felicity spielt diese wundervolle, starke Frau - und ich spiele ihren Vater." Anschließend fügte er hinzu: "Und das war zu viel. Tut mir leid."

Oliver Pocher

Hat er keine Zeit für Baby Nummer vier?

Oliver Pocher und Fans
Arbeit, Arbeit, Arbeit: So sieht aktuell das Leben von Oliver Pocher aus. Das dürfte sich mit Kind Nummer vier ändern - oder nicht?
©Gala

Noch mehr über den Film wollte er dann aber nicht verraten - zum Beispiel, ob Darth Vader einen Auftritt darin haben wird. Dazu könne er schon was sagen, meinte er, "aber ich tue es nicht".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche