Rod Stewart: Sein Sohn denkt, er sei ein Klempner

Musiker Rod Stewart verriet, dass sein jüngster Sohn keine Ahnung davon habe, dass sein Vater ein Star ist.

Das jüngste Kind von Rod Stewart (68) hat seinen Vater noch nie auf der Bühne gesehen.

Der Star ('Sailing') rührt momentan die Werbetrommel für sein neues Album 'Time'. In einem Interview plauderte er über seine Kinder und verriet, dass sein jüngstes Kind nichts von seinem internationalem Ruhm ahne. Stewart hat acht Kinder, die beiden jüngsten Söhne bekam er mit seiner dritten Frau Penny Lancaster in seinen 60ern: Alistair und Aiden erblickten im Jahr 2005 und 2011 das Licht der Welt. "Mein zweijähriger Sohn weiß noch nicht, womit ich meinen Lebensunterhalt verdiene … er hat mich noch nie auf der Bühne gesehen. Er kommt zu seinem ersten Konzert bei einem der britischen Auftritte. Er denkt, dass ich ein Klempner bin, wie mein Vater es war", berichtete er auf 'BBC'.

Heidi Klum

Familienzuwachs in XXL-Version

Heidi Klum
Familienzuwachs? Bei ihrer Rückkehr aus den Flitterwochen taucht Heidi Klum am Flughafen in Los Angeles in Begleitung eines Riesen-Welpen auf.
©RTL / Gala

Das neue Album des Superstars ist seine erste Originalplatte seit 20 Jahren, die in den britischen Albumcharts den ersten Platz belegte. In seiner langen Karriere verkaufte der Brite über 100 Millionen Platten, doch in den letzten Jahren coverte er vorrangig amerikanische Hits und Weihnachtslieder. Im Zuge seiner Arbeit an seiner Autobiographie 'Rod: The Autobiography', die er 2012 veröffentlichte, realisierte Stewart, dass er sein Familienleben musikalisch verarbeiten sollte. So singt er auf seiner neuen Platten von seinen persönlichen Problemen und thematisiert unter anderem seine Scheidungen. "Ich arbeitete an dem Buch und das eine inspirierte das andere. Und wie ich so von meinen Freunden und meiner Familie umgeben war, realisierte ich plötzlich, wie viel Dinge ich hatte, über die ich schreiben sollte!"

Nach seinem letzten Nummer-Eins-Hit 'Baby Jane' aus dem Jahr 1983 ist Rod Stewart nun besonders stolz, nach 30 Jahren wieder die Charts anzuführen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche