Robin Williams: Der Trailer zu seinem letzten Film ist da

Noch ein letztes Mal können die Filmfans Robin Williams auf der großen Leinwand sehen. Nun ist der Trailer zum Drama "Boulevard" erschienen.

Oft werden große Worte gemacht, wenn Stars zu früh aus dem Leben scheiden - im Falle Robin Williams' (1951-2014, "Der Club der toten Dichter") aber besteht kein Zweifel: Der im August 2014 verstorbene Schauspieler wird in der Kino-Welt noch schmerzlich vermisst werden. Noch aber gibt es unveröffentlichtes Material von ihm. Am Donnerstag ist der erste Trailer zu seinem letzten Kinofilm herausgekommen.

"Boulevard" heißt der Streifen, in dem Williams noch ein letztes Mal lebendig zu werden scheint. Und tatsächlich könnte just diese filmische Konstellation einigen Fans Tränen der Rührung in die Augen treiben. Williams spielt einen alternden Bank-Angestellten, der nach einer einschneidenden Begegnung sein ebenso bequemes wie frustrierendes Leben noch einmal komplett auf den Kopf stellt.

Oliver Pocher

Hat er keine Zeit für Baby Nummer vier?

Oliver Pocher und Fans
Arbeit, Arbeit, Arbeit: So sieht aktuell das Leben von Oliver Pocher aus. Das dürfte sich mit Kind Nummer vier ändern - oder nicht?
©Gala

"Boulevard" war - mit den Co-Stars Kathy Baker und Bob Odenkirk ("Breaking Bad") - bereits 2014 abgedreht worden. Einige Zeit später hatte Williams Selbstmord begangen. In den USA soll der Film im Juli in die Kinos kommen, für Deutschland ist noch kein Starttermin bekannt. Einen letzten akustischen Auftritt wird Williams laut "Hollywood Reporter" zudem als englische Synchronstimme eines Hundes in der Komödie "Absolutely Anything" haben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche