Robert Pattinson Versöhnung mit Kristen Stewart droht zu scheitern

Robert Pattinson
© CoverMedia
Hollywood-Schwarm Robert Pattinson soll seiner Noch-Freundin Kristen Stewart gesagt haben, er wolle die Beziehung in Zukunft langsamer angehen.

Robert Pattinson (26) will seine Versöhnung mit Kristen Stewart (22) einfach nicht abschließen; stattdessen bat er darum, die Dinge langsam angehen zu lassen.

Nachdem sie ihn betrogen hatte, trennte sich das Schauspieler-Paar ('Twilight - Bis(s) zum Abendrot') zunächst, nur um einige Monate später wieder zueinander zu finden. Seitdem allerdings scheint vor allem Pattinson keine ruhige Minute mehr zu haben: Seine Familie und seine Freunde sind gegen das Liebes-Comeback und reden dem Superstar ins Gewissen. Über Neujahr soll der smarte Leinwandheld dann nachgegeben und beschlossen haben, seine Liebe zu Stewart etwas zurückzustellen.

Ein Insider sprach mit der britischen 'Sun' darüber: "Er bekam so viel Druck, sie zu verlassen. Seine Freunde rieten ihm, sich ganz auf die Karriere zu konzentrieren und sagten, Kristen würde ihm Chancen verbauen." So kam es scheinbar auch, dass Robert Pattinson am Sonntag alleine auf der Verleihung der Golden Globes erschien: "Kristen hätte sein Date sein sollen, aber er sagte ihr, er wolle alles etwas langsamer angehen", erklärte der Mitwisser und untermauerte: "Er liebt sie, aber er würde lieber wieder eine Freundschaft aufbauen, so dass sie sich wieder vertrauen können."

Die Hingehaltene will sich nun anscheinend in Geduld üben. "Kristen ist traurig, aber sie versteht ihn. Sie hätte ihn niemals zu der Versöhnung überreden sollen, nachdem sie fremdgegangen war. Sie hofft, dass die Zeit alle Wunden heilt und er zurückkommt."

Die Pausen nicht mitgerechnet, sind Robert Pattinson und Kristen Stewart seit ungefähr vier Jahren zusammen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken