Robert Downey Jr.: Keiner kriegt mehr Geld als er

Das "Forbes"-Magazin hat mal wieder auf die Bankkonten der Hollywoodstars geguckt und einen Sieger gekürt: Iron Man höchstpersönlich

Robert Downey Jr., 49, führt erneut die "Forbes"-Liste der best bezahlten Schauspieler an.

Der erfolgreiche Hollywoodler ("Sherlock Holmes") verdiente in den zurückliegenden 12 Monaten umgerechnet satte 55,5 Millionen Euro und sicherte sich so die Poleposition auf der jährlichen Liste des US-Magazins - genau wie im Jahr zuvor! "Forbes" bezog die Untersuchungen auf den Zeitraum von Juni 2013 bis Juni 2014. Dabei war Robert in dieser Zeit nur in der Komödie "Chef" zu sehen, in der nicht etwa er, sondern sein Kollege John Favreau, 47, die Hauptrolle spielte. Kein Problem für Downeys Bankkonto: Es kommt schließlich immer noch Geld von "Iron Man 3" aus dem vergangenen Jahr sowie von "Avengers 2: Age of Ultron", der erst 2015 ins Kino kommt, rein. "Forbes"-Journalistin Dorothy Pomerantz schrieb dazu: "Downey regiert als der best bezahlte Mann in Hollywood, weil es zu diesem Zeitpunkt unglaublich schwer für Marvel wäre, einen "Iron Man"- oder "Avengers"-Film ohne ihn zu drehen." Die Marvel-Filme mit Robert Downey Jr. haben bisher knapp drei Milliarden Euro in die Kinokassen gespült - ganz zu schweigen von den Einnahmen, die DVDs und Merchandise bringen.

Dschungelcamp 2020

Vorschau: Das passiert an Tag sieben bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"

Danni Büchner
Sind Danni Büchner und Elena Miras Freunde oder Feinde? Spätestens nach der heutigen Folge kann man sich eine Meinung bilden.
©Gala

Silber holte sich Dwayne "The Rock" Johnson, 42,, der immerhin noch 38,5 Millionen Euro Umsatz machte. Klar dafür verantwortlich war seine Rolle im siebten Teil der "Fast & Furious"-Saga, sowie mehrere Produzenten-Jobs.

Platz 3 eroberte Leinwand-Liebling Bradley Cooper, 39, - der Schauspieler glänzte in "American Hustle" genauso wie in "Hangover 3" und konnte sich eine Rolle im bevorstehenden Marvel-Abenteuer "Guardians of the Galaxy" sichern.

Auf Platz 4 findet sich ein alter Bekannter wieder: Megastar Leonardo DiCaprio, 39,, der in den vergangenen 12 Monaten runde 29 Millionen Euro verdient hat. "Thor"-Star Chris Hemsworth, 30, konnte immerhin noch 27,3 Millionen Euro einsacken und liegt damit auf Platz 5 der "Forbes"-Liste - nicht ganz so gut wie Goldjunge Robert Downey Jr., aber sicher keine Summe, über die man klagen könnte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche