Rivers Cuomo: Neues Album sorgt für Gänsehaut

Die Jungs der Rocktruppe Weezer kriegen gar nicht genug von ihrem neusten Werk "Everything Will Be Alright in the End"

Keine falsche Bescheidenheit: Die Herren von Weezer ("Beverly Hills") lieben ihre neue Platte.

Die in Los Angeles ansässige Alternative-Rockband veröffentlicht schon bald ihr neuntes Studioalbum "Everything Will Be Alright in the End" und wartet dabei mit Songs auf, die unter die Haut gehen werden. Leadsänger Rivers Cuomo, 44, schwärmte dazu im Interview mit dem "Nylon"-Magazin: "Ich kriege Gänsehaut, wenn ich [das Album] höre. Wir haben damit viel experimentiert und neue Sachen ausprobiert, aber es hört sich trotzdem wie etwas an, was nur Weezer sich hätte ausdenken können. Es ist, als hätten wir noch tiefer in uns hinein gegraben; dorthin, wo wir herkommen. Dadurch haben wir neue Ideen geschöpft."

Kung Fu Panda 3

Erster Trailer veröffentlicht

©SpotOnNews

Neben Rivers besteht die Gruppe außerdem aus dem Gitarristen Brian Bell, dem Bassisten Scott Shriner und Patrick Wilson am Schlagzeug. Musik machen Weezer seit 1992 und schon damals wollten die Männer hervorstechen. "Wir waren sehr von der Rock-Äre, die vor all den Drogen kam, inspiriert - wie die frühen Beatles und Beach Boys. Wir wollten richtig proper wirken. Für mich war das provokativ", erklärte der Weezer-Frontmann, der noch lange nicht vor hat, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen. "Es gibt noch so viele Gelegenheiten für uns, neue Herausforderungen anzunehmen und neue Dinge auszuprobieren - für mich als Songwriter und für uns als Band."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche