Rihanna: Auszeit vom Partyleben

Popstar Rihanna zieht sich vom wilden Partylifestyle zurück.

Rihanna (25) hält sich für einen "uncoolen Rockstar", weil sie sich bei Partys neuerdings langweilt.

Die Sängerin ('Diamonds') hat anscheinend genug von der Clubszene und ist bereit, ein ruhigeres und einfacheres Leben zu führen. Ihre Entscheidung kommt recht überraschend, da sie bekannt für ihre wilden Party-Nächte ist. "In der letzten Zeit bin ich immer langweiliger geworden. Ich hasse Partys. Ich weiß nicht, ob es an meinen hohen Absätzen liegt - ich kann es nicht leiden, stundenlang in meinen High Heels zu stehen. Ich weiß nicht, ob das der Grund ist, aber es langweilt mich immer mehr", erklärte sie Alan Carr in seiner Fernsehsendung 'Chatty Man'.

Tony Marshall

Der Schlagerstar hat 43 Kilo abgenommen

Tony Marshall
Tony Marshall hat über die Jahre viele Kilos durch gesundheitliche Probleme verloren.
©Gala

Rihanna hat die Nase voll davon, immer das gleiche zu tun und die gleiche Musik zu hören. Jetzt hat sie also entschieden, eine Auszeit von ihrem Partylifestyle zu nehmen. "Seit Kurzem bin ich ein wenig langweilig. Das muss dir nicht leid tun, mir geht's gut. Ich weiß nicht, ob es an der immer gleichen Musik jede Nacht liegt - vielleicht brauchen wir mehr DJs", lachte sie.

Entgegen seinem Image versicherte der Star, dass er momentan ein sehr züchtiges Leben führe: "Ich bin ein total uncooler Rockstar. Ich mache buchstäblich nichts. Es ist mir peinlich, das zu sagen. Es ist abartig. Es ist einfach erbärmlich", klagte sie.

Doch auch wenn sie von der Clubszene gelangweilt ist, räumte Rihanna ein, dass sie sich auf der ein oder anderen Party blicken lassen wird. "Ich liebe, was ich mache und es gibt viel zu feiern. Also werdet ihr mich wohl dabei erwischen, wie ich ab und an ausgehe, weil ich hart arbeite."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche