Rihanna: Auftritt bei der Silvesterfeier von Abramowitsch?

Superstar Rihanna soll bei der großen Silvesterparty des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch singen.

Rihanna (24) soll die Gäste von Roman Abramowitsch (46) bei dessen Silvesterparty auf St. Barts unterhalten.

Die Sängerin ('Umbrella') wird laut der 'New York Post'  der Stargast bei der großen Sause auf der Karibikinsel. Der Milliardär lädt jedes Jahr die Reichen und Schönen ein, einige der erwarteten 400 Gäste sind jetzt schon vor Ort. Unter den Glücklichen, die von dem Russen und seiner schwangeren Freundin Dascha Schukowa bewirtet werden, befinden sich Filmmogul Harvey Weinstein (60), die Supermodels Kate Moss (38) und Naomi Campbell (42) sowie Ellen Degeneres (54) und ihre Partnerin Portia de Rossi (39).

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

Die Yacht von Abramowitsch liegt momentan vor St. Barts vor Anker. Das 750 Millionen Euro teure Luxusgefährt ist 162 Meter lang und damit die längste Yacht der Welt. Abramowitsch soll über sechs Millionen Euro für die Party locker machen - einen nicht unbeträchtlicher Teil wird Rihanna sicherlich für ihren Auftritt einstreichen, wenn sie auf dem Anwesen des Fußballclubbesitzers trällert.

Aber das ist nicht die einzige große Party, auf der sich die Stars tummeln wollen - 'Discovery Land Company'-Besitzer Mike Meldman bittet in Mexico am 30. Dezember zu Tisch. Der Amerikaner ist bekannt für seine extravaganten Partys und George Clooney (51, 'Syriana') sowie Leonardo DiCaprio (38, 'Inception') werden dieses Jahr seinem Ruf folgen: "Mike setzt alles auf die Party am 30. Viele der Prominenten haben Häuser im [El Dorado]-Resort oder wohnen für die Party dort kostenlos. Die Feiern gehen dann bis Neujahr in den Privathäusern weiter", berichtete ein Insider gegenüber der 'New York Post'.

Zwar kann Meldman nicht mit Rihanna aufwarten, hat aber gewiss andere Überraschungen parat.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche