Rihanna + Drake: Trennung nach großem Streit

Es scheint so, als gäbe es für die Chartstürmer Rihanna und Drake doch kein Happy End

Rihanna, 26, fühlte sich eingeengt von Drake, 27, und zog die Reißleine.

Die R'n'B-Königin ("Te Amo") und der Rapper ("Started From The Bottom") fanden Anfang dieses Jahres wieder zusammen, nachdem sich Rihanna endgültig von Bad Boy Chris Brown (25, "Beautiful People") getrennt hatte. Doch das große Happy End bleibt wohl aus: Ein Freund der beiden enthüllte gegenüber "Us Weekly", dass das Paar sich getrennt hat. "Rihanna und Drake hatten einen schlimmen Streit. Er liebt sie zu sehr, das war schon immer das Problem." Diesen Eindruck erweckt das Paar tatsächlich oft: Bei gemeinsamen Auftritten oder auf Fotos himmelt Drake seine schöne Freundin meistens an, während sie die Coole gibt.

Nach Trennung von Sarah

"Ich hatte alles Wichtige verloren"

Pietro Lombardi
In einem emotionalen Instagram-Post erinnert sich Pietro Lombardi jetzt an die schwere Zeit nach der Trennung von Ex-Frau Sarah zurück.
©RTL / Gala

Das Liebes-Aus muss aber nicht endgültig sein, beeilte sich der Insider zu betonen: "Das kann sich jeden Tag wieder ändern. So ist es eben bei den beiden."

Erste Gerüchte um eine Trennung kamen vergangene Woche auf, als Drake die Party schwänzte, die Rihanna nach der Met Gala schmiss.

Die beiden verliebten sich das erste Mal 2009 ineinander, da steckte RiRi aber noch mitten in ihrer Drama-Beziehung mit Brown, der sie im selben Jahr auch schwer verprügelt hatte. 2013 kehrte zu ihrem Peiniger zurück, das Liebes-Comeback klappte aber nicht. Im März diesen Jahres dann fand Rihanna wieder zu Drake, der in der Zwischenzeit angeblich nie aufgehört hat sie zu lieben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche