Ricky Gervais: Nerven bis zum Gehtnichtmehr  

Für den britischen Schauspieler Ricky Gervais gehört es zum guten Ton, anderen auf den Senkel zu gehen

Ricky Gervais, 52, hat immer das letzte Wort.

Der Serienstar ("Lügen macht erfinderisch") ist für seinen Humor berühmt und dafür, dass er wie aus der Pistole geschossen Witze reißt. Als er gefragt wurde, ob es etwas gebe, was er an seiner Persönlichkeit verbessern wolle, gab der Schauspieler im Gespräch mit dem britischen "Q"-Magazin preis: "Ich bin zu stolz darauf, Leute zu nerven. Jemand schickte mir letztens einen Tweet und sagte: "Du bist 80 Millionen Pfund [97.500 Euro] schwer und du hast dir immer noch nicht die Zähne machen lassen." Ich antwortete: "'Wenn man so reich ist, kaut dir der Butler das Essen". Ich schätze, ich sollte solche Leute ignorieren, aber ich kann einfach nicht anders."

Katy Perry plaudert über ihre ungeborene Tochter

"Sie zeigt mir schon den Mittelfinger"

Katy Perry
Katy Perry wird schon bald Mama und zeigt im Live-Chat mit Sängerin Cyn ziemlich offenherzig ihre nackte Babykugel.
©Gala

Als David Brent in dem TV-Hit "The Office" wurde der Darsteller zum Star und die Serie wurde in über 80 Ländern adaptiert, seitdem sie 2001 das erste Mal in Großbritannien zu sehen war. Seit den Anfängen der Show hat sich das Auftreten von Gervais aber drastisch verändert, was vor allem durch seinen Gewichtsverlust zustande kam. Dass er abnehmen musste, wurde dem Scherzkeks klar, als er acht Würstchen in sich hineingeschlungen hatte. "Ich habe geschwitzt. Ich habe mich zu meiner Freundin gedreht und sagte, "ich glaube, ich werde irgendwann einen Herzinfarkt bekommen"", erinnerte er sich an das Schlüsselerlebnis. "Ich war 48, zu dem Zeitpunkt war ich am Dicksten. Ich dachte: "Das ist genug. Das Leben ist toll. Warum soll ich es vermasseln?" Mit 28 war ich fit. Dann fing ich an, bei "The Office" zu arbeiten und wurde einfach dicker. Ich wusste immer, dass ich übergewichtig war, weil ich zu viel gegessen habe. Ich habe mir selbst nichts vorgemacht; ich habe nicht gesagt, dass ich schwere Knochen hätte oder dass es wegen der Drüsen wäre. Ich habe mir Sorgen gemacht, dass ich in meinen 50ern sterbe, was eine solche Schande wäre und verhindert werden kann", stellte Ricky Gervais grinsend fest.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche