Renee Zellweger: Keine Bridget mehr?

Möglicherweise wird im nächsten Film über 'Bridget Jones' auf die Hauptdarstellerin Renée Zellweger verzichtet

Es scheint unsicher zu sein, ob Renée Zellweger (44) beim nächsten 'Bridget Jones'-Film mitmacht.

Der Schauspielerin ('New in Town') wird im dritten Buch der Reihe nicht mehr gedankt, ihren Co-Stars Hugh Grant (53, 'Cloud Atlas') und Colin Firth (53, 'The King's Speech') aber schon. Angeblich versteht sich die Autorin Helen Fielding nicht gut mit der Texanerin. Jetzt sieht es sogar danach aus, als wolle man im neuen Teil der Filmreihe, 'Mad about The Boy', gänzlich auf die Oscar-Preisträgerin verzichten.

Judith Williams

Die Unternehmerin und ihre Tochter teilen eine Liebe

Judith Williams mit ihren Töchtern Sophia und Angelina
Judith Williams und ihre Töchter Sophia und Angelina sind ein eingespieltes Team.
©Gala

"Irgendwie sind sie nach dem letzten Mal nicht in Kontakt geblieben, das war bei Hugh, Colin und Helen anders - sie haben ein tolles Arbeitsverhältnis", erklärte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung 'Daily Mirror'. "Jeder rechnete damit, dass Helen Renée danken würde, aber das wäre nicht aufrichtig gewesen, denn sie sind nicht wirklich Freunde. Das Hauptproblem besteht darin, dass Helen verständlicherweise sehr beschützend ist, wenn es um das Drehbuch geht, und sie hat eine klare Meinung, wie die Rolle der Bridget gespielt werden muss. Aber Renée hatte ihre eigenen, sehr festen Ansichten darüber. Es knallten schlicht und ergreifend unterschiedliche Arbeitsweisen aufeinander."

In dem aktuellen Buch ist Bridget 51 Jahre alt, verwitwet und hat zwei kleine Kinder. Sie vergnügt sich mit Toyboys, bevor sie sich in den Lehrer ihres Sohnes verliebt. Verwitwet - das sorgte bei Fans für einen Aufschrei, denn es bedeutet, dass Mark Darcy, gespielt von Colin Firth, nicht mehr dabei sein wird.

So oder so bleibt abzuwarten, ob es der Film auf die Leinwand schafft - bis jetzt reißen sich Produzenten nicht um das Skript. Möglicherweise auch, weil einer der größten Stars nicht mehr dabei sein wird?

Sollte es einen dritten 'Bridget Jones'-Film geben, munkelt man, dass jemand anderes als Renée Zellweger in die Hauptrolle schlüpfen könnte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche