Rebel Wilson: Keine Diät-Pläne

Schauspielerin Rebel Wilson versicherte, nicht an einer Diätkampagne mitzuarbeiten

Rebel Wilson (27) ist nicht wie behauptet das Gesicht eines Diätprogrammes.

Die Schauspielerin ('Brautalarm') räumte mit den Gerüchten auf, dass sie das Gesicht einer internationalen Diätkampagne sei. Die Komikerin schrieb heute auf ihrem Twitter-Account, dass sie viel zu viel Arbeit habe, um sich mit einer Diät zu beschäftigen und machte sogar Witze auf Kosten ihrer Kleidergröße: "Ich habe keine Angebote in den USA bekommen, um Gewicht zu verlieren … und auch wenn es so wäre, konzentriere ich mich gerade auf 'Super Fun Night'. Ich will aber nie zu ungesund leben, also auch wenn ich Desserts mag (eindeutig), versuche ich immer auch Sport zu machen und zum Beispiel in den Laden zu laufen, um mir mein Eis zu kaufen", scherzte sie gegenüber ihren 1,5 Millionen Twitter-Fans.

Lena Gercke

Deswegen könnte ihr Dustin der Richtige sein

Lena Gercke
Welches Zeichen darauf hin deutet, dass Lena Gercke den richtigen Mann an ihrer Seite gefunden hat, sehen Sie im Video.
©Gala

Die Gerüchte besagten, dass Wilson einen millionenschweren Deal an Land zog, um als Repräsentantin für eine Diätmarke aufzutreten. "Rebel würde das lediglich wegen dem Geld machen. Sie hat eine Komikfigur aus ihrem Gewicht gemacht und keiner in in ihrer Welt drängt sie dazu abzunehmen. Es wäre nur für das Geld und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit", berichtete ein Insider 'Radar'.

Früher war die Schauspielerin die Sprecherin des Diätunternehmens Jenny Craig in ihrer australischen Heimat und schrieb einen Blog, in dem sie über ihre Anstrengungen sprach, 25 kg zu verlieren. Die Kampagne endete im Februar, nachdem sie über 13 kg abnahm und nach Los Angeles zog. "Für die filmischen Verpflichtungen in Amerika muss man Verträge unterzeichnen, in denen man sein physikalisches Erscheinungsbild nicht verändern darf", erklärte sie in der Radiosendung von Kyle und Jackie O.

Rebel Wilson arbeitet momentan an 'Kung Fu Panda 3', der 2015 ins Kino kommen soll.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche