Rachel Zoe Neuer Job als Chef-Stylistin

Rachel Zoe
© CoverMedia
Hollywood-Stylistin Rachel Zoe heuerte beim Online-Shop 'ShoeDazzle' an.

Rachel Zoe (41) wird Chef-Stylistin beim kalifornischen Online-Shop 'ShoeDazzle'.

Das Web-Unternehmen, das neben Schuhen auch Kleidung und Accessoires anbietet, informiert seine Kunden monatlich per E-Mail über die ausgewählten Produkte, die in einem personalisierten Showroom erhältlich sind. Zuletzt war Reality-TV-Star Kim Kardashian (32, 'Kourtney and Kim Take New York') als Stylistin für die Firma tätig - nun folgt Zoe, nachdem 50.000 Nutzer des Portals darüber abstimmten, wer das 'ShoeDazzle'-Angebot künftig für sie zusammenstellen soll.

Zoe ist begeistert von ihrer neuen Rolle, zumal die meisten Schuhe der Plattform zu moderaten Preisen für umgerechnet 30 Euro verkauft werden. "Wir leben wirklich nach demselben Mantra, dass jeder Stil zu haben und trendy sein kann. Riskier etwas, und Luxus kann erschwinglich werden. Man braucht kein Riesen-Budget, um toll auszusehen", sagte die Modeexpertin, die schon Stars wie Schauspielerin Keira Knightley (27, 'Anna Karenina') oder das ehemalige Reality-TV-Sternchen Nicole Richie (31, 'The Simple Life') eingekleidet hat, gegenüber dem Modeindustrie-Blatt 'WWD'. "Bezahlbare Luxus- und Modeteile sind etwas, von dem ich gerne mehr gehabt hätte, als ich in dieser Branche anfing und nach Style gierte, jedoch eigentlich nur Second-Hand-Shops dafür in Frage kamen."

'ShoeDazzle'-Kunden werden bald die ersten E-Mails von Rachel Zoe erhalten, in denen sie ihre Produkt-Hits vorstellt und Stil-Ratschläge gibt. Außerdem wird sie in einer Werbekampagne für das Modeportal zu sehen sein.

Unternehmens-Chef und Mitgründer Brian Lee hält die Stylistin für die perfekte Wahl, um seine Firma an die Spitze der Modebranche zu bringen. "Das bringt die Dinge wirklich auf die nächste Stufe wenn es darum geht, die Marke 'ShoeDazzle' weiter hervorzuheben - sowie einige der anderen Angebote, die wir bald haben werden", lobte er. "Ich glaube nicht, dass es noch jemanden auf der Welt gibt, der Trends so gut versteht wie Rachel. Ich denke, dass wir das Allerbeste einbringen und ich glaube, das hebt den Style-Aspekt von 'ShoeDazzle'."

Das Unternehmen begann als Schuhfirma, die ihre Produkte ausschließlich im Abonnement vertrieb. Später ließ man den Abo-Aspekt fallen und nahm Bekleidung ins Sortiment auf. Die Veränderungen liefen nicht komplett nach Plan; Brian Lee erwägt, einige Elemente wieder wegzulassen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken