Quentin Tarantino: Er sagt dem Chinese Theatre "Fuck You"

Stolz hat sich Quentin Tarantino am Dienstag vor dem Chinese Theatre in Hollywood verewigt - und ein "Fuck You" im Zement hinterlassen.

Im Dezember durfte sich Kultregisseur Quentin Tarantino, 52, ("Pulp Fiction") auf dem Walk of Fame in Hollywood verewigen - nun, am Dienstag, vor dem ehrwürdigen TCL Chinese Theatre. "Das ist etwas, was ich schon mein ganzes Leben machen wollte", sagte der Star. Er hinterließ bei dieser Gelegenheit dem prüden Hollywood dennoch einen eher derben Gruß, wie Fotos beweisen.

Denn Tarantino stieg nicht etwa in Allerwelts-Sneaker in die Zementkiste. Sondern mit Schuhen, auf deren Sohle "Fuck u", also "Fickt euch", geschrieben stand. Im fertigen Tarantino-Monument sind die Lettern bestens zu lesen. Spekuliert wird bereits, ob die Worte eventuell gar zensiert werden.

Peter Maffay ungewohnt offen

Er spricht über seine Tochter

Peter Maffay
Peter Maffay freut sich auf Weihnachten. Nicht nur wegen der süßen Leckereien; er freut sich vor allem darüber, dass seine jüngste Tochter die Festtage viel bewusster erleben wird als noch im letzten Jahr.
©Gala

Tarantinos Aktion kommt indes nicht unerwartet: Die Schuhe sind keine neue Idee, sondern eine Nachbildung jener Treter, die Uma Thurman, 45, im Film "Kill Bill" trug. Und Tarantino gilt ohnehin als Hollywoods größter Fan des Vier-Buchstaben-Wortes. Satte 1.371 "Fucks" haben Film-Fans in den Streifen des 52-Jährigen gezählt - ein Youtube-Video versucht sogar, alle Äußerungen in einem Clip zusammenzufassen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche