Prinz Harry: Er hat ein Herz für Dickhäuter

Im Sommer war Prinz Harry für drei Wochen in Afrika und arbeitete dort als freiwilliger Helfer bei einer Elefanten-Umsiedlung.

Das britische Königshaus hat auf Instagram Fotos veröffentlicht, die Prinz Harry, 31, in Afrika bei der Arbeit zu einer der weltweit größten Elefanten-Umsiedlungen zeigen. Der zweitgeborene Sohn von Prinz Charles, 67, und der verstorbenen Diana (1961-1997) verbrachte drei Wochen in Malawi und arbeitete an der Seite von freiwilligen Helfern, Tierärzten und Experten. Unter den Bildern ist auch eine Aufnahme, die Harry dabei zeigt, wie er ein betäubtes Tier mit Sprühfarbe markiert, damit dieses später leichter identifiziert werden kann.

"Die Sprühfarbe verschwindet nach einigen Tagen wieder", erklärte der Prinz. Auf einem anderen Foto ist er zu sehen, wie er mit einigen anderen Helfern einem betäubten Elefantenbullen dabei hilft, sich unbeschadet hinzulegen. Bereits des Öfteren hat Prinz Harry den Wunsch geäußert, in Afrika leben zu wollen, und dort dauerhaft an solchen und ähnlichen Projekten mitzuwirken. Einziges Problem: Seine royalen Pflichten hindern ihn daran.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche