Prinz Harry: Beziehung mit Meghan Markle offiziell

Paukenschlag bei den Royals: Der Kensington Palast bestätigt offiziell die Beziehung von Prinz Harry mit der Schauspielerin Meghan Markle.

Jetzt ist es raus: Prinz Harry, 32, und Meghan Markle, 35, sind ein Paar! Seit Tagen kochte die Gerüchteküche um die Beziehung zwischen dem britischen Royal und der US-Schauspielerin - doch nun hat es Harry selbst offiziell bestätigt: Auf Twitter veröffentlichte der königliche Kensington Palast ein Statement von Prinz Harrys Presseabteilung, in der die "Suits"-Darstellerin als seine Freundin vorgestellt wird. Dieses Vorgehen ist ausgesprochen ungewöhnlich, aber Harry hat sich laut der Mitteilung zu dem Schritt gezwungen gefühlt, weil Markle in ihrem Wohnort Toronto von Neugierigen und Fans so stark belagert wird, dass sie mittlerweile Polizeischutz in Anspruch nehmen muss.

"Prinz Harry macht sich Sorgen um die Sicherheit von Frau Markle"

Dschungelcamp 2020

Vorschau: An Tag 15 müssen alle Promis in die Prüfung

Elena Miras
Elena Miras verlässt an Tag 15 mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Camp.
©Gala

In dem Statement wird dazu aufgerufen, die Privatsphäre zu respektieren und die nicht selten sexistischen und rassistischen Hetzkampagnen in der Presse und in den sozialen Netzwerken gegen seine Freundin zu unterbinden: "Prinz Harry macht sich Sorgen um die Sicherheit von Frau Markle und ist zutiefst enttäuscht darüber, dass er selbst nicht in der Lage ist, sie zu schützen." Es ist auch ein Appell an die Medien, "nicht noch mehr Schaden anzurichten".

Paukenschlag für die Frauenwelt

Sein Anliegen ist ein ernstes und doch wird die Nachricht, dass der wohl begehrteste Junggeselle Großbritanniens nun an den Serien-Star vergeben ist, eine Schockwelle in der Frauenwelt auslösen. Ob Markle und ihre Familie dem Druck gewachsen sind, wird sich noch zeigen. Eine einst Bürgerliche namens Kate Middleton hat vor einigen Jahren Ähnliches durchgemacht...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche