VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Prinz William Einsatz am Telefon

Prinz Harry und Prinz William
© CoverMedia
Prinz Harry und sein Bruder Prinz William sammelten Geld für die Opfer vom 11. September - und bewiesen dabei viel Humor

Prinz Harry und sein Bruder Prinz William sammelten am Mittwoch (11. September) Geld für den "BGC Partners Charity Day" und haben sich dabei am Telefon als Broker versucht. Diese Aktion findet jährlich zum Gedenken an die Opfer des Terrorangriffs auf das World Trade Center im Jahr 2001 statt. Bei einem gemeinsamen Anruf versuchten die Blaublüter einem Kunden viel Geld zu entlocken. Dabei scherzte Prinz Harry, dass sein großer Bruder seit der Geburt seines Sohnes George nur noch über Kinder reden kann. "Wenn er am Telefon ist, geht es nur um Babys. Ich bin besser, wenn es um Hubschrauber geht", sagte der Enkel von Königin Elizabeth II. laut "telegraph.co.uk" mit einem Augenzwinkern.

Als Prinz William am Telefon nach Prinz George gefragt wurde, antwortete er: "Danke, es geht ihm großartig. Er schläft ziemlich gut." Mit einer weiblichen Gesprächspartnerin telefonierte er recht lange - und Harry unterbrach ihn: "Hör auf zu flirten und mach was!", soll er zu seinem Bruder gesagt haben.

Börsenmakler Nick Thompson schaute sich den Wettkampf der Brüder am Telefon interessiert an und war besonders von Harry begeistert. "Es war interessant, ihnen zuzuhören und zu sehen, wer mehr Selbstbewusstsein hat. Harry hat es gut gemacht." Wenig später bewies Prinz Harry sein Geschick, als er mit einem der Kunden von BGC sprach: "Möchten Sie heute ein wenig Geld für den guten Zweck spenden? Gut. Welche Summe sie auch im Kopf dafür hatten, verdoppeln Sie sie!"

Prinz Harry und Prinz William halfen den professionellen Börsenmaklern dabei, wertvolle Deals für BGC an Land zu ziehen. Ihr Einsatz hat sich gelohnt: Für die Oper der Flugzeuganschläge vom 11. September, unter denen auch 658 Mitarbeiter der Maklerfirma waren, kamen mehrere Millionen Euro zusammen.

aze CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken