Prince: Wilde Spekulationen um Todesursache

Das Ergebnis der Obduktion ist noch nicht bekannt - also wird weiter darüber spekuliert, woran Prince starb.

Nach dem plötzlichen Tod von Prince (1958-2016) vor einer Woche gibt es weiteres Rätselraten über die Ursache. Das Ergebnis der Obduktion wurde noch nicht veröffentlicht. In US-Medien wird darüber spekuliert, ob ein Schmerzmittel mit dem Tod des Sängers zusammenhängt. Wie "TMZ" berichtet, soll Prince angeblich seit Jahren davon abhängig gewesen sein. Von Quellen aus dem Umfeld seiner Familie will "TMZ" erfahren haben, dass Prince das Medikament 2009 verschrieben worden sei, nachdem er Probleme mit der Hüfte bekommen hatte und es auch anschließend weiter genommen habe. Jetzt soll untersucht werden, wer es ihm verschrieben hat und unter welchen Umständen.

Um das aufzuklären, hat die Polizei laut "NBC News" die Drug Enforcement Administration um Hilfe gebeten, die DEA ist in den USA für den Kampf gegen Drogen zuständig. Prince war dem Bericht nach im Besitz von verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln, als er starb. Ob die Medikamente aber etwas mit seinem Tod zu tun haben, ist bisher unklar.

Yvonne Catterfeld

"Ich hoffe, dass mein Song 'Change' etwas Hoffnung schenkt"

Yvonne Catterfeld
Yvonne Catterfeld schrieb in einer schlaflosen Nacht ihren neuen Song "Change"
©Gala

Unterdessen gibt es noch andere wilde Spekulationen: In zwei US-Medienberichten wird behauptet, Prince wäre an AIDS gestorben. Am Mittwoch war dies - wenig überraschend - im Klatsch-Magazin "National Enquirer" zu lesen. Zuvor hatte es auch in einer kalifornischen Zeitung, dem "Santa Monica Observer", geheißen, das Immunsystem des Künstlers sei wegen einer AIDS-Erkrankung geschwächt gewesen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche