Prince: Sorge wegen Notlandung

Prince' Privatjet musste in den USA notlanden, da es dem Sänger so schlecht ging, dass er umgehend im Krankenhaus behandelt werden musste.

Große Sorge um Prince (57, "Hitnrun Phase One")! Der Sänger ist nach einer Notlandung seines Privatjets im US-Bundesstaat Illinois im Krankenhaus behandelt worden. Am Donnerstagabend gab er noch ein Konzert in Atlanta. Kaum hatte die Reise am frühen Freitagmorgen begonnen, musste das Flugzeug in Moline, Illinois, wieder runter. Prince wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und dort behandelt, wie unter anderem das US-Klatschportal "TMZ" berichtet.

Prince' Sprecher erklärte gegenüber "TMZ", dass der 57-Jährige seit einigen Wochen an einer Grippe laboriere. Er habe bereits zwei Konzerte deswegen abgesagt, wollte aber unbedingt in Atlanta auf die Bühne, obwohl er sich nach wie vor nicht wirklich gesund fühlte. Die Show stand er ohne Probleme durch, erst am nächsten Morgen verschlechterte sich sein Gesundheitszustand. Drei Stunden verbrachte der Sänger im Krankenhaus, ehe er wieder entlassen wurde. Nun befindet er sich zu Hause.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche