Playboy-Villa: Geheime Tunnel zu Jack Nicholsons Haus?

Es soll private Gänge von den Häusern von Jack Nicholson, Warren Beatty, Kirk Douglas und James Caan zur Playboy-Villa gegeben haben.

Die legendäre Playboy-Villa mag bestimmt so manches Geheimnis bergen. Was hinter den Bunny-Wänden wirklich vorgeht, das weiß wohl nur Hugh Hefner, 88, selbst. Trotzdem wird auf der Playboy-Homepage nun angeblich ein Einblick in die Vergangenheit des Gemäuers in Los Angeles gewährt. Demnach seien die Herausgeber der Männermagazins beim Durchsuchen von Archiven auf Fotos von 1977 gestoßen, die der Generaldirektor der Mansion mit den Worten "Die entstanden wahrscheinlich, als sie in den 70ern den Tunnel gebaut haben" kommentierte.

Bei genaueren Recherchen auf dem Anwesen habe man schließlich mehr Bilder und detaillierte Baupläne gefunden. Und die offenbarten: Die Tunnel führten scheinbar zu Privathäusern bekannter Filmstars. Aufgelistet sind die Namen Jack Nicholson, 77, Warren Beatty, 78, Kirk Douglas, 98, und James Caan, 75. Sie alle haben in besagter Zeit in der Nähe der Playboy-Villa gelebt. Haben die als notorische Frauenhelden verschriene Schauspielgrößen tatsächlich des Öfteren weiblichen Besuch im Häschen-Kostüm empfangen? Oder muss man die Nachricht doch eher als Aprilscherz auf Kosten der vier Casanovas verstehen?

Lustige Choreografie von Heidi Klum

Diesen Tanz kann Jorge González nicht unkommentiert lassen

Tom Kaulitz, Heidi Klum, Bill Kaulitz
Das lustige Tanz-Video von Heidi Klum, Tom und Bill Kaulitz sorgt für gute Laune auf Instagram. Auch Jorge González kann sich einen lustigen Spruch nicht verkneifen.
©Gala

Einen Beweis für die Existenz der Gänge kann wohl nicht mehr erbracht werden: Die Verbindungen zu den Häusern sollen nur bis 1989 bestanden haben, dann wurden die angeblichen Tunnel geschlossen. Licht ins Dunkel können demnach wohl nur die damals involvierten Schauspieler und Frauen selbst bringen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche