Pink Großer Moment bei ihrer Tour

Pink
© CoverMedia
Sängerin Pink erinnerte sich an den besten Moment ihrer aktuellen Tour in Australien, als sie einem Jungen mit Down-Syndrom den Abend versüßte.

Pink (33) hatte ein ganz besonderes Erlebnis auf ihrer Tour in Australien.

Die Sängerin ('Get The Party Started') erinnerte sich in der australischen Radiosendung 'The Kyle and Jackie O'-Show voller Freude daran: "Das Coolste passierte vor Kurzem: Ich habe im Badezimmer meine Stimmübungen gemacht und mir auf Twittter die Sachen angeschaut. Es ist unser 85. Konzert, aber für alle anderen war es das erste Mal und das motiviert mich. Ich las dann über diesen Jungen mit Down-Syndrom, Calvin, der gerade den Krebs besiegt hat und [meinte,] mein Album habe ihm bei der Behandlung geholfen. Seine Mutter schrieb mir einen Brief darüber. Als ich dann bei 'So What I Know' von hinten auf dem Trapez auf die Bühne geflogen komme, rief ich, dass ich das für Calvin mache. Und ich bin irgendwie genau vor den Rollstuhlfahrern gelandet und seine Mutter fing an zu schluchzen und ich musste auch weinen - er war so begeistert. Das wird als einer der besten Momente meines Lebens in die Geschichte eingehen", strahlte Pink.

Die Musikerin ist bekannt dafür, kein Blatt vor dem Mund zu nehmen und nahm sich auch vor Kurzem die Leute vor, die sie auf Twitter angegriffen hatten, als sie sich stolz mit der Regenbogenfahne der Schwulen-und Lesbenszene auf der Bühne präsentierte. Einige würden die bösen Kommentare ignorieren, aber die Amerikanerin sieht dies anders. "Wenn ich jemand beleidigt habe, schaue ich später online nach. Ich bekomme dann Sachen zu lesen wie 'Hässliche Lesbe, ich hoffe, deine Kinder bekommen Krebs.' Anonymität fördert Mut für so etwas. Alle fragen mich, warum ich darauf antworte. Aber es macht Spaß! Ich habe noch nie etwas gelöscht", gab sich Pink gegenüber gemeinen Twitter-Trollen kämpferisch.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken