Peaches Geldof: Trauerfeier an einem besonderen Ort

Die kleine Kirche, in der die Trauerfeier von Modejournalistin Peaches Geldof stattfand, ist ein besonderer Ort für die Familie

Peaches Geldof (†25) wurde gestern in Davington beerdigt.

In der kleinen Gemeinde im englischen Kent steht die Kirche "St. Mary Magdalene and St. Lawrence" - ein Gotteshaus, das seit Jahren eine ganz besondere Bedeutung für die Familie Geldof hat. Im Jahr 2000 nahm Peaches dort Abschied von ihrer Mutter Paula Yates, die im Alter von 41 Jahren an einer Überdosis gestorben war. 12 Jahre später heiratete Geldof den Sänger Tom Cohen in eben jener Kirche, die in der Nähe des Landsitzes liegt, auf dem Peaches aufgewachsen ist.

Miley Cyrus

Ihre neue Liebe geht unter die Haut

Miley Cyrus
Miley Cyrus ist bekannt dafür, dass sie gerne auffällt, hin und wieder provoziert und nicht nur auf der Bühne gerne ihr "Rock 'n' Roll"-Image pflegt.
©Gala

Nun, nach ihrem überraschenden Tod vom 7. April, fanden sich die Familie und Freunde in Davington zusammen, um Peaches Geldof die letzte Ehre zu erweisen. Zu den Trauernden gehörten natürlich ihr Vater Bob, ihre drei Schwestern und ihr Ehemann mit ihren beiden Söhnen Astala und Phaedra. Auch viele Stars sagten dem It-Girl Lebewohl, darunter Kate Moss, Sarah Ferguson, Bill Wyman, Jools Holland und Jo Wood. Die Trauerfeier fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, doch auf der Straße vor der kleinen Kirche hatten sich dutzende Menschen zusammengefunden, um gemeinsam zu trauern.

Der Sarg der Britin war mit einem Familienbild bemalt, das Geldof, ihren Mann, die zwei Söhne und ihre beiden Hunde zeigte. Medienberichten zufolge soll die Asche von Peaches Geldof auf dem Landsitz der Familie verstreut worden sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche