Paul McCartney: Tour verschoben

Sänger Paul McCartney musste sich wegen einer Viruserkrankung in einem japanischen Krankenhaus behandeln lassen und deshalb seine Tour verschieben

Paul McCartney hat sich eine Virusinfektion eingefangen und musste in einem Krankenhaus in Tokio behandelt werden. Das bestätigte sein Management in einer Stellungnahme auf der Website des 71-Jährigen. "Seit der Viruserkrankung von vergangener Woche, die zur Verschiebung der Tourtermine geführt hat, wurde Paul in einem Krankenhaus in Tokio erfolgreich behandelt", heißt es. "Er wird sich komplett erholen und muss sich ein paar weitere Tage ausruhen."

Der Ex-Beatle sei extrem bewegt von den vielen Nachrichten und guten Wünschen, die er von Fans aus der ganzen Welt erhalten habe. Auch vor dem Krankenhaus hatten sich zahlreiche Menschen versammelt.

Das Pop-Urgestein ("Let It Be") reiste vor Kurzem nach Japan, um dort Konzerte seiner "Out There"-Tour zu spielen. Allerdings mussten diese abgesagt werden, dasselbe traf auf die Shows in Südkorea zu. "Ich habe mich wirklich darauf gefreut, Südkorea zum ersten Mal zu besuchen und dort zu spielen und es tut mir leid, dass ich die Fans jetzt vor den Kopf stoße", entschuldigte sich Paul McCartney persönlich in einem Statement. "Ich bin selbst enttäuscht und hoffe, dass ich bald in der Lage sein werde für einen Besuch."

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Paul McCartney: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Paul McCartney: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Paul McCartney: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Als die Tourdaten für Japan und Südkorea abgesagt wurden, veröffentlichte man eine Stellungnahme auf der Internetseite des Sängers, in der man sich bei den Fans entschuldigte: "Die Ärzte haben Paul absolute Ruhe verschrieben und er tut alles, damit es ihm besser geht. Paul musste in seiner ganzen Karriere nur eine Handvoll Shows verschieben und ist wirklich bestürzt wegen dieser Situation. Er hasst es, Menschen zu enttäuschen."

Die nächsten Konzerte stehen für Paul McCartney Mitte Juni in Nordamerika an. Auf seiner Website ist noch nicht zu erkennen, ob auch diese verschoben werden müssen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche