Paul McCartney Ständchen in der Straßenbahn

Paul McCartney
© CoverMedia
Sänger Paul McCartney überraschte die Passagiere einer Straßenbahn in New Orleans mit einer Gesangseinlage.

Paul McCartney (70) brachte eine Straßenbahn in New Orleans zum Rocken.

Der Sänger ('Yesterday') kam in die Südstaaten-Stadt, um sich dort mit seiner Gattin Nancy Shevell das Endspiel der Football-Saison anzuschauen, den Super Bowl. Der Musiker verzichtete bei seinem Aufenthalt in der Metropole auf eine protzige Limousine und vertraute lieber dem öffentlichen Nahverkehr.

Doch dabei verhielt sich der ehemalige Beatle nicht gerade unauffällig: "Dieser Typ kam in die Straßenbahn und fing an, Beatles-Songs zu singen", berichtete Robert Senft, der in New Orleans lebt, der britischen Zeitung 'The Mirror'. "Jeder ignorierte ihn, denn es gibt eine Menge Straßensänger in der Stadt. Er sang dann direkt meine Freundin Evelyn an. Da erst begriffen wir, dass es Paul McCartney war und konnten es kaum fassen." Nachdem sich die Passagiere von dem Schock, wer sie da gerade musikalisch unterhält, erholt hatten, fassten sie sich ein Herz und sangen mit. Für ein paar Minuten war es eine denkwürdige Fahrt: "Er sang mit der gesamten Straßenbahn und machte Fotos. Es war ein einmaliges Erlebnis", schwärmte Senft davon, wie Paul McCartney eine langweilige Straßenbahnfahrt unvergesslich machte.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken