Paul Janke: Das denkt er über den neuen "Bachelor"

Wird der neue "Bachelor" sein Herzblatt finden? Paul Janke, der TV-Junggeselle von 2012, weiß: "Die Show ist eine Chance, keine Garantie!"

Mit Leonard Freier, 30, versucht nun der sechste "Bachelor" sein Liebesglück. Kein leichtes Unterfangen, wie schon Paul Janke, 34, festgestellt hat. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news schätzt der TV-Rosenkavalier von 2012 die Chancen seines Nachfolgers ein.

Was halten Sie von Leonard Freier?

Karel Gott (†)

Der "Biene Maja"-Sänger ist gestorben

Karel Gott
Schlagerlegende Karel Gott ist im Alter von 80 Jahren gestorben.
©Brigitte / Gala

Paul Janke: Optisch ist es immer eine Geschmackssache, aber man kann auf jeden Fall sagen, dass er für viele Mädels attraktiv ist.

Der "Bachelor" wird stets vom sportlichen Typ Mann verkörpert: Kommen athletische Männer bei den Frauen besser an?

Janke: Auch das ist eine Frage des Geschmacks. Es gibt auch Frauen, denen ein Bauch gefällt. Der "Bachelor" steht aber für einen attraktiven Mann und damit verbindet man einen guten Körper.

Was muss eine Kandidatin machen, um den Rosenkavalier zu beeindrucken?

Janke: Sie sollte sich auf sich konzentrieren! Nicht andere schlecht machen, sondern die eigenen Stärken in den Vordergrund stellen.

Leonard Freier ist 30, die jüngsten "Bachelor"-Kandidatinnen 21 Jahre alt: Ist der Altersunterschied zu groß?

Janke: Das hängt wohl von der Reife der Frau ab. Ich persönlich könnte es mir schlecht vorstellen, aber es gibt junge Mädels, die relativ weit für ihr Alter sind.

Warum haben die bisherigen "Bachelor" ihr Liebesglück nicht in der Sendung finden können?

Janke: Die Show ist eine Chance, keine Garantie!

Würden Sie an der Sendung ein zweites Mal teilnehmen?

Janke: Es war mit die schönste Zeit in meinem Leben - also Ja.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche